Band: Eluveitie
Titel: Origins
Label: Nuclear Blast
VÖ: 01.08.2014
Genre: Folk Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Chris

Origins nennt sich das mittlerweile sechste Studioalbum der Schweizer Folk Metaller Eluveitie. Nach dem großartigen Erfolg des Vorgängers Helvetios, der es immerhin in zahlreichen Ländern in die Charts geschafft hat, will die Band mit neuer Dame an der Geige (Nicole Ansperger hat hier Meri Tadic, die nach 10 Jahren in der Band ausgestiegen ist, ersetzt) den nächsten Schritt machen. Was erwartet einen nun beim neuen Album der besten Live Band der Schweiz (sie haben ja den Swiss Music Award als Best Live Act gewonnen)? Um ehrlich zu sein, keine großen Überraschungen. Zum einen haben wir typische schnelle Songs wie The Nameless oder The Silver Sister, bei der die Folk-Anteile ein wenig im Hintergrund bleiben, zum anderen auch wieder typische stampfende Nummern wie Celtos, die zwar wieder Live auftrumpfen werden, jedoch irgendwie nach bereits gehörten Stücken klingen. Generell kann man rein musikalisch nichts aussetzen. Die Melodien sitzen, der Sound drückt und sowohl Chrigel mit seinen Growls als auch Anna mit ihrem Klargesang liefern eine gute Leistung ab – das Problem ist nur, man kennt es schon alles. Man darf der Band ja auch gar nichts vorwerfen. Wieso sollte man bei dem Erfolg auch großartig etwas ändern. Deshalb darf auch wie schon A Rose For Epona auf Helvetios auch ein poppiges Stück mit The Call Of The Mountains nicht fehlen. Fans der Band werden mit Origins auch sicher ihren Spaß haben, Leute die Eluveitie erst kennen lernen können sich das Album durchaus zu Gemüte führen, denn es steht nicht nur Eluveitie drauf, es ist auch 100% Eluveitie darin enthalten. Wer jetzt aber auf große Neuigkeiten im Vergleich zu Helvetios hoffe, der wird ein wenig enttäuscht werden.

Tracklist:

01. Origins (Intro)
02. The Nameless
03. From Darkness
04. Celtos
05. Virunus
06. Nothing (Intermezzo)
07. The Call Of The Mountains
08. Sucellos
09. Inception
10. Vianna
11. The Silver Sister
12. King
13. The Day Of Strife
14. Ogmios (Intermezzo)
15. Carry The Torch
16. Eternity (Outro)

Besetzung:

Merlin Sutter | Drums
Anna Murphy | Hurdygurdy, Vocals, Flute
Rafael Salzmann | Guitar
Chrigel Glanzmann | Vocals, Mandola, etc.
Kay Brem | Bass
Nicole Ansperger | Fiddle
Ivo Henzi | Guitars
Patrick Kistler | Tin & Low Whistles, Bagpipe

Internet:

Eluveitie Website

Eluveitie @ Facebook

Eluveitie @ MySpace

Eluveitie @ Twitter

Eluveitie @ YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close