Band: Holy Dragons
Titel: Dragon Inferno
Label: Pitch Black Records
VÖ: Oktober 2014
Genre: Power Metal/Heavy Metal/Speed Metal
Bewertung: 3/5
Written by: Lazer

Bereits im Jahre 1992 formierte sich die Band Holy Dragons in Kasachstan.

Seitdem sind viele viele Jahre vergangen in denen die Band auch sage und schreibe 19 Alben aufnahm.

Ihr 20tes Werk hört auf den Namen Dragon Inferno, wartet mit elf Tracks und ner Spielzeit von knapp 48 Minuten auf. Das Cover lässt allerdings sehr zu wünschen übrig. Das Intro lässt mit sehr vielversprechenden orientalischen Klängen von sich hören. Jedoch kommt man auf den restlichen Songs leider nichtmehr in den Höhrgenuss dieser östlichen/kaukasischen Klänge. Dafür gibt es Power Metal in seiner wirklich schnellen Form. Treibende Drums und sehr verspielte Riffs, gepaart mit shredderndem Bass trifft auf – falsch geraten – eher ernüchternde Vocals.

Zwar sind diese genretypisch total akzeptabel, jedoch wirken sie eher lahm und total ausgelutscht. Zum Glück gibt es noch eher ansprechende Backing Vocals, denn ohne diese, wäre diese Pressung fast schon schade um den Rohling. Melodie und Rhythmik und vor allem die filigran gespielten Soli können dann doch noch die Lunte aus dem Feuer holen. Ab und an tauchen noch digital eingespielte Synthesizer auf, die irgendwie so rein garnichts hier verloren haben. Und plötzlich gibt es doch noch einen Track mit kaukasischen Melodien. Track fünf ist jedoch leider nur eine ganz kurze Akustiknummer. Wie toll wäre es doch gewesen, solche – für unsere Ohren fremden – Melodien in diese Power Metal-Packung mit einzubauen. Vergebens. So bleibt dieses Album leider nur eines unter vielen schon gehörtem Mittelmaß.
Mein Fazit: Ansatz ganz O.K., Drums, Riffs und Bass ziemlich drückend und marschierend. Soli wunderbar fein und irrsinnig schnell gespielt. Vocaltechnisch langweilig und schon viel zu oft gehört. Leider nicht innovativ und impulsiv genug. Sehr wenig bis garkeine Höhepunkte.

Tracklist:

01. Gunship From Hell
02. Hollow Man
03. Old School Space Battles
04. Majestic 12
05. Downshift Waltz
06. Panic in FBI
07. Three Ways Of Genocide
08. Ride Cowboy Ride
09. Unlicensed Sky Driver
10. My Cargo Cult
11. Dragon Inferno

Besetzung:

Alexandr Kuligin – Vocals
Jürgen Thuderson – Guitars, Backvocals
Chris Caine – Guitars
Ivan Manchenko – Bass
Antonio Repablo – Drums

Internet:

Holy Dragons Website

Holy Dragons @ YouTube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close