Psycho – From The Asylum

Written by Lazer. Posted in CD-Berichte, P

Tagged: , , , , , , , , , , , ,

Published on April 06, 2016 with No Comments

Band: Psycho
Titel: From The Asylum
Label:  CDN Records
VÖ: 10. Februar 2016
Genre: Power Metal/Thrash Metal
Bewertung: 3/5
Written by: Lazer

Brandneue Töne zu hören gibt es dieser Tage auch von den Kanadischen Power-/Thrash-/Hard-Rockern von Psycho. “From The Asylum” nennt sich die neueste Veröffentlichung der Kanadier und wartet mit neun heißen Songs auf.

Die Band ansich besteht eigentlich schon seit einer Ewigkeit. Seit 1987 um genauer zu sein. Ein paar Besetzungswechsel konnte die Band überstehen, und nun melden sie sich im Jahre 2016 wieder mit einem Output zu Wort.

Bahnbrechend, faszinierend und atemberaubend würde ich bei dieser Rezension nicht in den Mund nehmen, oder in dieses File tippen. Das Material von Psycho ist durchwegs in Ordnung und hat auch einige gute, ein paar sehr gute, aber auch viele durchschnittliche Phasen.

Dass die Herren nach so vielen Jahren mehr Erfahrung in der linken Hosentasche haben, als andere Bands samt deren Equipment, sei unbestritten. Psycho wissen, wie man hymnenähnliche Stücke schreibt und diese dann auch ziemlich gut umsetzt und auf CD presst. Jedoch ist kein einziger Song auf “From The Asylum” der einen richtig vom Hocker reißt.

Anerkennen muss man natürlich neidlos, dass Psycho mit nur drei Mann, eine Atmosphäre schaffen, die manche auch mit 5 Leuten nicht auf Scheibe bringen. Auch sind ihre Melodien zwar nicht ausschweifend aber dennoch eingängig und die Riffs sind mal so, mal so. Ein weiterer Pluspunkt sind die Vocals und die mehrstimmigen Inszenierungen. Die Platte beinhaltet ohnehin nur neun Songs, und diese laufen ziemlich schnell Gefahr, öde zu werden. Es wird schnell der Eindruck vermittelt, die Songs ähneln sich zu stark, und alle klänge gleich.

Mein Fazit: Psycho kredenzen uns mit “From The Asylum” ein ziemlich durchwachsenes Album. Mal haben sie einen kleinen Höhenflug, mal klingt alles fast gleich. Einen kurzen Abstecher auf Youtube ist ihr neues Album aber allemal wert.

Tracklist:

01. Stricken
02. Run For Your Life
03. Destroy
04. Generation Death
05. You’re Dead Anyways
06. Psycho Killer
07. Electric Death
08. Annihilate
09. Motorized

Besetzung:

Mike Meilleur – Vocals, Guitars
Adam Sopha – Bass
Marcel Dube – Drums


Internet:

Psycho Website

Psycho @ Facebook

Psycho @ Youtube

About Lazer

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Browse Archived Articles by