Band: Serpentine
Titel: Circle Of Knives
Label: AOR Heaven
VÖ: 2015
Genre: Hard Rock, Melodic Rock, AOR
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten Jünemann

2007 fanden sich in Wales ein paar Rock-Enthusiasten zusammen, die Hard Rock welcher leicht am AOR kratzt, zelebrieren.

Bewaffnet mit ´nem Stapel Demos und Ideen wurde 2010 das Debüt „A Touch Of Heaven“ mit Tony Mills als Frontmann eingezimmert, was für ´nen ordentlichen Wellenschlag im Genre sorgte und die Band auch recht fix nach Japan und auf die bekannten Rock / AOR-lastigen Festivals in dieser Welt katapultierte.

Nun, 2015, hieven die Walliser Ihr bereits 3.Album „Circle Of Knives“ in die Regale der Recordstores der Welt und können von den ersten Noten an, mit Ihrem gut ausgewogenen Mix aus Classic Hard Rock & Melodic Rock (wohl befleckt vom recht modern klingenden AOR) mich überzeugen.

Es wird nicht mit Keybooards und satten Gitarren gegeizt und immer wieder versetzt mich das Album um 2-3 Jahrzehnte zurück!

Zuckersüße eingängige Melodien lassen mich schnell zu dem Entschluss kommen, sich mit dem Backkatalog SERPENTINE´s auseinanderzusetzen, wobei auffällt, dass es doch bereits mehrere Musikerwechsel gab, und passend zum 3.Album auch der 3. Sänger am Mikro steht, aber dadurch der Qualität keinen Abbruch tut!

Es werden auch gern mal „heavier Sounds“ angeschlagen, steht der Band aber verdammt gut zu Gesicht, um nicht im Kitsch zu versumpfen, denn natürlich hat solch ein Opus auch genug kuschelige Momente.

In Gary Hughes´ Studio wurde dem Album von Sheena Seer der passende UK-Melodicrocksound verpasst, der amtlich aus den Membranen gedrückt wird. Die Dame war auch schon für die Produktion der ersten beiden Alben zuständig.

Fazit: Ein wirklich sehr gelungenes Album, welches eine Bereicherung für das Genre ist, aber leider auch keinen Überfliegerstatus erlangen kann, obwohl es sich um solides Songmaterial handelt und auch spaßmachend sowie kurzweilig unterhält…aber das war es dann auch schon.

Selbst nach dem zigsten Durchlauf bleiben bei mir im Gehörgang maximal der Opener „Season Of The Witch“ und der Nachfolger „La Tragedienne“ hängen, trotzdem ist „Circle Of Knives“ seine 4 von 5 Punkten zu jeder Spielsekunde wert!

Nur hapert´s etwas an der Halbwertzeit…

Im Bereich Melodic Rock / AOR haben RADIOACTIVE aktuell die Latte einfach verdammt hoch gelegt, um sich mit 5 Punkten schmücken zu können…

Tracklist:

01. Season Of The Witch
02. La Tragedienne
03. Forever
04. The Hardest Fall
05. Bleed
06. Where Does Your Heart Beat Now
07. Bound By The Strings Of Discord
08. Circle Of Knives
09. Such A Long Way Down
10. Suicide Days.

Besetzung:

Adam Payne (voc)
Chris Gould (guit)
Gareth David Noon (keys)
Owen Crawford (bass)
Roy Millward (drums)

Internet:

Serpentine Website

Serpentine @ Facebook

Serpentine @ Twitter

Serpentine @ YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.