The Jokers – Rock’n’Roll Is Alive (CD Review)

Band: The Jokers
Titel: Rock’n’Roll Is Alive
Label: SPV/Steamhammer
VÖ: 2013
Genre: Classic Rock, Rock
Bewertung: 2,5/5
Written by: Robert

Retro Rock wird uns von The Jockers geboten. Hier wird auf alle Attitüden des Rocks wie auch Rock ‚n‘ Roll geachtet. Die Truppe baut auf authentisch erscheinende Soundgebilde und dabei wird ordentlich die Rockmühle betrieben, wenn auch mit ordentlichem Knarzen vor Rost. Auch der Country oder sagen wir der Southern Sound ist nicht von der Hand zu weisen und dabei klingt man im Mischverhältnis. Die tanzbaren Soundattitüden gehen gut ins Gehör und verleihen dem Ganzen einen ordentlich Sound, den man entweder in größeren Kneipen, wie auch bei Grillpartys auflegen kann. Kann man dadurch einen Weltruhm erlangen? Meiner Meinung nur wirklich sehr bedingt, die sehr flockigen Stücke gehen zwar ordentlich Retro lastig durch die Boxen, dabei eifert man auch keinem nach. doch für einen Durchbruch reicht das auch noch nicht aus. Die Wurzeln zwischen Rock, Southern und Blues orientierte Fragmenten werden amtlich gewürzt zum Brodeln gebracht und eben wieder etwas abgekühlt. Diese stete Berg- und Talfahrt geht gut in die Fußspitzen und dabei kackt man nicht unbedingt ab. Wenn schon Old School Sound, dann auch zur Abwechslung mal mit dieser Truppe, auch wenn man hier nicht wirklich was Neues, begeisterungsfähiges hervorzaubert. Die Stücke sind allesamt eher schlicht gebaut und man umwirbt den Hörer eben mit Sounds aus den Frühtagen des Rocks. Ob diese Rechnung aufgeht oder auch nicht muss jeder selbst entscheiden. Selbst wage ich zu bezweifeln, dass man durch so viel Retropathos irgendjemanden noch begeistern kann. Es mangelt leider noch, nicht schlecht eben, aber es fällt eben der Pfiff hinter den Songs. Wer sich über den Sound einen Überblick verschaffen will kann dies tun, wer was neues aus dem Genre sucht, muss wohl die alten Helden wieder auflegen, oder warten bis diese Truppen neue Alben veröffentlichen.

Fazit: Das Album hat eine Doppelseite. Die schillernde, wo man gute Stücke vorgespielt bekommt. Doch hinken die Jungs auch in vielen Belangen den alten Helden ordentlich hinterher. Für eine Hintergrundbeschallung in einer Bar gut, doch für eine breitere Unterhaltung reicht es zu diesem Zeitpunkt noch nicht aus.

Tracklist:

01. Silver City
02. Rock’n’Roll Is Alive
03. Radio
04. Blood Of Ox
05. Night Driver
06. Let It Rock
07. Find My Way Home
08. Sky Line
09. N.Y.C.
10. Bring Your Love Back To Me
11. Dr. Rock Head

Besetzung:

Wane Parry (voc)
Paul Hurst (guit)
Simon Hurst (bass)
Chris Poole (drums)

Internet:

The Jokers Website

The Jokers @ Facebook

The Jokers @ Twitter

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.