BESEECH – MY DARKNESS, DARKNESS

Written by Dr. Maze Pain. Posted in B, CD-Berichte

Tagged: , , , , , , , , ,

Published on März 02, 2016 with No Comments

Band: BESEECH
Titel: MY DARKNESS, DARKNESS
Label: Despotz Records
VÖ: 04.03.2016
Genre: Gothic Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Mayhemer

Die Schweden Beseech gelten als eine der ersten Gothic Metal Bands überhaupt. Allerdings war die Band aufgelöst und wurde erst im Jahre 2012 reaktiviert. Das 2005 erschienene „Sunless Days“ war somit das amtlich letzte Album dieser individuellen (Mit-) Begründer eines ganzen Genres. Die von Gründungsmitglied Klas Bohlin neu formierten Beseech (Klas übernimmt nunmehr die Vocals) treten 2016 „back to the roots“ in Erscheinung und knallen ein an Tiamat´s Skeleton Skeletron erinnerndes,  und an Mike Oldfields Riesenhits „To France“ und Moonlight Shadow“  angelehntes neues Reunions – Album auf den Markt. Das neue Album trägt den klingenden Namen „My Darkness, Darkness“ und klingt wie aus den 1990ern direkt importiert.

Das mit Sicherheit Auffallendste am neuen Album ist nebst Neubesetzung, die Eingängigkeit. Das Album ist um einiges eingängiger und feinfühliger als seine Vorgänger. Die Neue Ausrichtung an den Vocals, nämlich das die Stimmen von Frontmann Bohlin und Frontfrau Angelina Sahlgren Söder fast durchgehend im Duett erklingen, das gibt dem Album Tiefe und eine für BESEECH noch nie dagewesene Harmonie in den einzelnen Songs. Überhaupt wird Harmonie in Bereich der Melodien und des Gesangs groß geschrieben.

Im Gesamten fühle ich mich in die Mitte der 1990 er des Dark Rock zurückversetzt. Nick Cave erscheint mir in Gedanken und ich singe den einen oder anderen Refrain, nach dem zweiten Durchlauf der CD fast schon mit. Ich meine, das Songwriting an sich ist gut gewählt. Hat einen Pop Music – Aufbau und lässt somit kompositorisch nichts anbrennen. Der geneigte Liebhaber dieses Genres wird entzückt sein ob der depressiven – liebevollen Atmosphäre, die von Melodiebögen umrahmt, dich in eine neue alte Zeit entschweben lässt. Zieht die Vorhänge zu, zündet eure Kerzen an, legt das Album ein, lebt die Dunkelheit und schlaft miteinander! Probiert neue Dinge aus! So in etwa fühlt sich „My Darkness, Darkness“ an. Das neue Werk IST Gothic!

Jedoch: Wer Gothic Metal / Dark Rock nicht als sein Lieblingsgenre bezeichnen kann, dem wird wahrscheinlich nach der Hälfte der Nummern langweilig werden, da das Tempo (Midtempo) kaum variiert und alles irgendwie gleich klingt. Aber: Wenn einzelne Nummern immer mal wieder gehört werden, dann handelt es sich um richtig, richtig gutes Gothic Album, dass heute so nicht mehr geschrieben und produziert wird. Der Fan des Genres kann hier ohne Bedenken zugreifen! Daumen hoch! Rock on

Tracklist:

01. Beating Pulse
02. The Shimmering
03. Bloodline Fever
04. Mr. Uninvited
05. My Darkness, Darkness
06. Atmosphere
07. Highwayman
08. The Ingrediens
09. One Last Call
10. Darksome
11. The Symbol

Besetzung:

Robert Vintervind – Gitarre
Klas Bohlin – Gitarre, Gesang
Manne Engström – Gitarre
Johan Örnborg – Bass
Håkan Carlsson – Drums
Angelina Sahlgren Söder – Gesang

Internet:

Beseech Website

Beseech @ Facebook

Beseech @ Twitter

Beseech @ YouTube

About Dr. Maze Pain

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und A GHOST NAMED ALICE mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Browse Archived Articles by

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close