Band: Burning Shadows
Titel: Truth In Legend
Label: Selfreleased
VÖ: 05.05.2017
Genre: Power Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Burning Shadows - Truth in Legend album artwork, Burning Shadows - Truth in Legend album cover, Burning Shadows - Truth in Legend cover artwork, Burning Shadows - Truth in Legend cd coverDas Dorf Savage, Maryland, ist die Heimat der amerikanischen Power Metal Band, Burning Shadows, welche im Jahr 2000 gegründet wurden. So richtig Zuspruch haben die Herrschaften bis dato nicht erhalten und so gingen leider tolle Scheibletten der Marke Into the Primordial (2008) und Gather, Darkness! (2012) unter. Leider Gottes nach wie vor ohne Label im Hintergrund wurde nun „Truth In Legend“ veröffentlicht. Verstehe ich überhaupt nicht, warum das Sextett nicht schon lange ein gutes Label als Rückenstütze einfahren konnte. Am musikalischen Standpunkt des Power Metals in der Schnittmenge zwischen Fantasy, Geschichte und Mythologie kann es nicht liegen. Der reinrassige Genre Metal der Amis ist ein gutes Gemisch aus Old School Metal Elemente, mit Maiden artigen Gitarren und der Zugabe von stimmigen Power Fragmenten der frühen 2000er Ära. Keine Kopie von Iced Earth, Blind Guardian oder gar Rhapsody (ob mit oder ohne Beisatz vor dem Namen). Die Jungs aus dem kleinen Dörfchen in Maryland bauen auf viel Eigenständigkeit und servieren hier doch tatsächlich ein schönes Gemisch das für gute Stimmung im Power Metal Haushalt sorgt.

Die Mixtur aus den genannten NWoBHM Elementen und interkontinentalen Vermischungen des Power Metal brauchen nicht lange, um den geneigten Power Stahl Liebhaber auf die Seite der Amis zu ziehen. Knackiges Priest Riffing wohin das Auge reicht und buchstäblich darf in diesen Passagen eifrig der Kopf zu den Klängen geschüttelt werden bzw. lassen diese ansteckenden Faktoren nichts Anderes übrig.

Genügend galoppierende Trademarks werden mit einer gehörigen Portion Groove gepaart und man hört, dass die Jungs gelinde gesagt ihr Fach verstehen. Nicht zu viel polieren ist die Gunst der Stunde und das steht den Songs sehr gut. Gewiss könnte man bei den Drums etwas nacharbeiten, dann würde es für meinen Geschmack perfekt sein, dennoch mit der vorliegenden Klangkunst wissen die Jungs definitiv, wie man das Power Metaller Herz höher schlagen lässt. Sänger Tom Davy hat eine solide Schwermetallstimme, welche sich dem Klangbereich anpasst. Somit eine gute Draufgabe zu den vermischten Klangstrukturen und genau mit diesem erinnert man mich ein wenig an Vicious Rumors bzw. Steel Prophet. Man sollte hingegen nicht glauben, dass die Jungs komplett im Fährwasser mit schippern. Keineswegs, wenngleich man einige Parallelen aufzuweisen hat, versteht man es mit geballter Ladung eine frische Brise ins Geschehen zu bringen.

Burning Shadows sind meiner Meinung nach ein Fixstern für jeden Power Metaller, welcher auf diesen klinischen Schnick-Schnack pfeift und vielmehr auf kernige Banger Attitüden steht. Fast perfekt wird dieses Konzept durchgezogen und die melodischen Brisen der British Steel Ära als Unterwanderung machen den Reigen nahezu perfekt.

Fazit: Truth In Legend ist ein massiver Power Metal Output, welcher in keiner Sammlung von reinrassigen Genreliebhabern fehlen darf. Kein Geduel oder Bombast Schnick-Schnack. Ein ehrliches Stilalbum, welches nichts anderes tut, als die Angriffe auf die Nackenmuskulatur zu starten.

Tracklist:

01. Day of Darkness 05:35
02. Southwind 06:08
03. Sworn to Victory 07:25
04. From the Stars 05:44
05. The Last One to Fall 05:43
06. Truth in Legend 07:02
07. The Blessed 04:16
08. Deathstone Rider 13:09

Besetzung:

Tim Regan (guit & voc)
Tom Davy (voc)
Chris Malerich (guit)
The Spencehammer (drums)

Internet:

Burning Shadows Website

Burning Shadows @ Facebook

Burning Shadows @ MySpace

Burning Shadows @ Reverbnation

Burning Shadows @ Twitter

Burning Shadows @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close