Band: Bust A Move
Titel: There`s No Place Like Home
Label: Bastardized Recordings
VÖ: 2012
Genre: Deathcore
Bewertung: 4/5
Written by: Patrick Berger

Die deutsche Deathcore-Band Bust A Move veröffentlichten ihr Debütalbum There`s No Place Like Home. Die Jungs spielten schon Konzerte mit Bands wie Marron und Deez Nuts. 11 Titel umfasst das gute Stück und verspricht Deathcore vom feinsten. Ob dem so ist, bin ich auf den Grund gegangen. Mit dem Intro der Scheibe wird schnell klar das sich die Band nichts schenkt. Anfangs noch eine friedliche Spieluhr zu hören, geht dies schnell in einen verzerrten, düsteren Sound über. Dann folgt auch schon der Song Cantaminated, von dem das Ruhrpott Quintett bereits ein Video veröffentlicht hat. Beeindruckend bei diesem Video ist, dass eine mehr oder weniger „unbekannte“ Band es schaffte nach einem halben Jahr bereits über 150.000 Clicks nachzuweisen! Für diese Leistung haben sie definitiv meinen Respekt erlangt. Auf dem Silberling ist alles enthalten, was ein Deathcore-Herz höher schlagen lässt. Schnelle, tiefe Deathmetal Riffs, böse Growls, hohes Geschrei und natürlich fette Breakdowns. Die Growls von Sänger Marc erinnern ein bisschen an die von Phil Bozeman, von den Genrekollegen Whitechapel und die Screams an die von Brandon Schieppati von Bleeding Through. Vom instrumentalen her klingt die Gruppe ein wenig wie Whitechapel oder The Acacia Strain. Das Artwork der CD wurde übrigens von niemand geringerem als Rob Borbas alias Grindesign entworfen, der schon für Bands wie All Shall Perish, Suicide Silence und Caliban gearbeitet hat. Mit Dormientes Diabolus findet sich auch ein instrumentales Stück auf dem Album, dass ein bisschen für Abwechslung sorgt. Alles in allem klingen die Songs auf der Scheibe aber alle sehr ähnlich was ein bisschen stört. Aber für Deathcore Fans ist es auf jeden Fall zu empfehlen der Band eine Chance zu geben.

Fazit: Deathcore Fans die mal wieder eine neue Band hören wollen, sollten sich das Album der Band schnappen.

Tracklist:

1. Intro 00:35
2. Contaminated 04:05
3. Inner Demon 03:23
4. Swallow The Pill Of Disrespect 03:09
5. There`s No Place Like Home 03:04
6. Desperation 04:21
7. Dormiente Diabolus 02:23
8. The Lions Prey 04:05
9. Misantrophic Hell 03:28
10. Catharsis Of The Damned 03:33
11. The Apocalypse 05:25

Besetzung:

Marc A. (voc)
Phil N. (guit)
Dimi T. (guit)
Lasse W. (bass)
Dominik S. (drums)

Internet:

Bust A Move @ Facebook

Bust A Move @ MySpace

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close