Band: CEIFADOR
Titel: HEAVY METAL 666
Label: Helldprod.
VÖ: 29.10.2015
Genre: Blackend Thrash Metal
Bewertung: 1/5
Written by: Mayhemer

Wenn mir keine Info mit geliefert wird und ich die Band CEIFADOR aus Brasilien nicht kenne, dann muss ich mich mal durchs Netz kämpfen um an die spärlichen Infos zu gelangen, die dafür sorgen, dass ihr als geneigte Leser und Hörer dies nicht mehr machen müsst. CEIFADOR ist laut meinen Recherchen eine One – Man – Army aus Brasilien, die mit HEAVY METAL 666 ihr Debut Album auf den internationalen Markt knallt. Nur, die Songs sind online zu haben. Z.B. über deren Bandcamp Seite und das war es dann auch schon wieder. Halt! Nicht ganz! Die, jetzt kommt’s … Kassette wurde auf 100 Stück limitiert und dafür müsst ihr schnell sein, denn egal ob dieses Werk gut ist oder nicht, es ist ein echtes Sammlerstück! Wie geil ist das denn?!?! Das ist mal ein fetter Pluspunkt für die Brasilianer.

Tja, und dabei bleibt es dann aber auch schon. Bei dem einen Punkt, meine ich. Metal aus Südamerika mit dem gewissen dunklen Flair und der schlechten Produktion der 1980er Jahre im Stile Sepulturas „Bestial Devastations“ hat irgendwie einen Kult – und/oder Exotenstatus hierzulande erreicht. Aber wenn die Musik nichts Außergewöhnliches darstellt, sondern jeder Song beliebig gleich klingt, dann hat es null wert in meinen Augen und Gehörgängen. Außerdem wurde das Album bereits 2014 veröffentlicht und es handelt sich bei dieser Bewertung um den Re – Release.  Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Müll aufgrund der Musikalischen Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung, der Wiederholung, der …. Rock on

Tracklist:

01 – Demons Night
02 – Drunk in Hell
03 – Baphomet
04 – C.I.D
05 – Open Grave
06 – Dead Eyes
07 – Heavy Metal 666
08 – Dead and Alcoholized
09 – Reaper (Bathory Cover)
10 – Rats in Hell

Besetzung:

Clayton Maximinus – All Instruments

Internet:

Ceifador @ Facebook

Ceifador @ MySpace

Ceifador @ YouTube

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und Under The Bloodred Sun mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close