Band: Darker Half
Titel: Never Surrender
Label: Fastball Music
VÖ: 05.02.16
Genre: Power Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Australischer Power Metal ist ja seit etlichen Jahren nicht mehr was Neues, aber immer doch eine spektakuläre Sache. Die meisten Bands sind sehr bemüht nicht unbedingt wie eine Klonarmee zu klingen und durch die Bank haben wir seit dem Erscheinen von Black Majesty immer recht guten Power Stahl von Land Down Under bekommen. Darker Half aus Sydney existieren seit 2003, sind aber wohl im hiesigen Europa noch ein kleiner Geheimtipp.

„Never Surrender“ ist aber bereits der Hattrick der australischen Power Metal Formation. Fragt man sich doch, warum man nicht schon viel früher was von ihnen gehört hat. Der solide Sound der Truppe erinnert sehr stark an gewisse US Metalbands aus diesem Genre. Vor allem Vicious Rumors und Dergleichen dürften hier durchaus eine Visitenkarte seitens der Aussis sein. Viele Melodiebögen schmücken das druckvolle Spiel sehr gut aus und lockern auch die kompromisslose Power Thematik. Gesanglich ebenfalls an viele Ami Bands orientiert hat man einen durchaus aussagekräftigen Sänger, welcher mich persönlich sehr stark an Tim Ripper Owens erinnert. Somit kommen auch kleinere Parallelen zu Iced Earth als Tim eine Zeit lang bei der genannten Truppe in Diensten stand. Auch was die musikalische Ausrichtung betrifft hat man einen guten Querschnitt geschaffen.

Dies bedeutet, dass man einerseits sehr viele Eckpfeiler im traditionellen Lager gesteckt hat, aber andererseits nicht altbacken klingt. Was den Old School Faktor betrifft seien hier nicht nur Vicious Rumors genannt, nein auch Grim Reaper schimmern als Einfluss immer wieder stärker durch.

Das mag vielleicht nicht unbedingt eigenständig klingen. Nun ja neu erfinden wird man den Power Metal nicht, bringt aber mit dem Material eine sehr gute Breitseite der frischen Art und Weise ins Geschehen. Somit tingelt man zwischen eben gut aussortierten Old School Schöpfkellen und frischen Einflüssen in der Power Rhythmik hindurch. Das macht Laune und wird dem Power Metaller sicher gefallen. Keine Frage das hier noch viele Nuancen nach oben hin offen sind, aber mit dieser Leistung setzt man sich gegenüber anderen Power Metal Kapellen locker hinweg.

Fazit: Sauber in Szene gesetzter Power Metal aus Australien. Sehr stark Ami Stahl geschwängert macht diese Runde dem Genrefan viel Spaß.

Tracklist:

01. Nemesis 04:51
02. Never Surrender 03:56
03. End of the Line 05:15
04. Stranger 05:59
05. As Darkness Fades 07:26
06. Duality 04:26
07. Blinded by Darkness 03:43
08. Lost in Space 06:40
09. Heads Are Gonna Roll 06:00
10. Anthem for a Doomed Youth 06:06

Besetzung:

Vo Simpson (voc & guit)
Jimmy Lardner-Brown (guit)
Simon Hamilton (bass)
Dom Simpson (drums)

Internet:

Darker Half Website

Darker Half @ Facebook

Darker Half @ MySpace

Darker Half @ Twitter

Darker Half @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close