Band: Elm Street
Titel: Knock ‚Em Out…With A Metal Fist
Label: Massacre Records
VÖ: 24. Juni 2016
Genre: Traditional Metal / Heavy Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Lazer

Australien mischt neuerdings nicht nur im Eurovision Songcontest mit, sondern haut auch im Hard Rock Bereich wieder eine ganz starke Truppe in die Umlaufbahn. Elm Street begeistern nicht nur mit Live-Performances die Massen, sie stellen dieser Tage ihre neueste CD „Knock ‚Em Out…With A Metal Fist“ vor.

Nach ihrem Debütalbum 2011 verlängerten die Australier ihr Engagement bei Massacre Records erneut und sind nun mit ihrem zweiten Full-Length-Album am Start.

Die Mannen rund um Vocalist Ben Batres bewegen sich im Genre Traditional Metal / Heavy Metal und kredenzen uns fast eine ganze Stunde Metal vom Allerfeinsten.

Wenn man des Öfteren schon liest oder hört „Traditional Metal“ mögen manche mit den Augen rollen und denken, „nicht schon wieder so ein zurückgebliebenes, ausgeschlachtetes Genre-Pferd“. Bei Elm Street jedoch kann man getrost sagen – hier trifft die Bezeichnung der Zugehörigkeit vollkommen ins Schwarze und bestätigt absolut keinen einzigen dieser mies machenden Schmährufe.

Mehr Tradition gibt es nicht. Mehr pur geht nicht. Ursprünglicher mag wohl kaum umsetzbar sein. Jedoch präsentieren sich die Songs der Australier in durchaus modernem Gewand. Auf zehn Tracks zeigen Elm Street wo es lang geht. Von der ersten Sekunde an herrschen raue Töne und sehr viel Power. Die Truppe verliert keine Zeit und knallt ihre Outputs ohne Umschweife direkt und volle Kanne durchs Wiedergabegerät.

Ob eingehende Melodien, ob stampfende Riffs, ob marschierende Drums, ob bebenden Bass – Elm Street haben alles drauf und dosieren diese Eigenschaften wohl überlegt, ohne jemals übers Ziel hinauszuschießen oder zu lasch zu klingen. Die Arrangements sind wunderbar getroffen und werden mit kraftvollen und sehr authentischen Vocals garniert.

Mein Fazit: Bei „Knock ‚Em Out…With A Metal Fist“ ist der Name einfach Programm. 55 Minuten lang bekommt man von Elm Street direkt auf die Fresse. Die Platte ist energiegeladen und besitzt sowohl Melodie und Rhythmus, als auch Power und Durchschlagskraft. Wenn dieses Jahr nichts gravierendes nachkommt, könnten sich die Jungs in ihrem Genre einen Platz unter den ersten fünf ausrechnen.

Tracklist:

01. Face The Reaper
02. Kiss THe Canvas
03. Will It Take A Lifetime?
04. Sabbath
05. Heavy Mental
06. Next In Line
07. Heart Racer
08. S.T.W.A
09. Blood Diamond
10. Leave It All Behind

Besetzung:

Ben Batres – Vocals, Rhythmguitars
Aaron Adie – Guitars
Nick Ivkovic – Bass
Tomislav Perkovic – Drums

Internet:

Elm Street @ Facebook

Elm Street @ Youtube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close