Band: Envinya
Titel: The Harvester
Label: STF Records
VÖ: 17.07.16
Genre: Melodic Metal
Bewertung: 1,5/5
Written by: Robert

Drei Jahre war es still geworden um die Münchner Truppe Envinya. Wer die Band kennt, weiß, ihre Art des Melodic Metal ist nicht etwas altbacken. Nein die große Eigenständigkeit war immer ein großer Bestandteil dieser Formation. Mit „The Harvester“ kehrt das Sextett zurück. Fakt ist, im Genre Melodic Metal was Neues zu bringen ist schier unmöglich. Das ist auch den Münchnern durchaus bekannt und so vermischen sie einfach moderne Fragmente, mit einer guten Portion aus symphonischen Gestaden. Das klingt rhythmisch wirklich gut und Fusioniert auch, demgegenüber steht einfach die Sängerin. Die passt weder stimmlich noch von der Stimmlage zum Konzept der Münchner.

Bedeutet nicht, das sie etwa eine schrille Nachtigall ist, aber der Gesang klingt wie von einem anderen Grundkonzept, welches eher rockig ist, denn die Rhythmusfraktion lässt die Sängerin einfach im Schatten stehen und spielt sie so genannt komplett an die Wand.

Es mag schon sein, dass man im Genre es schwer hat, aber eben mit dieser Konstellation ist kein Blumentopf zu gewinnen. Bestreite es absolut nicht, dass die Jungs was drauf haben, aber das Konzept mit dieser Damen hat einfach keinen einzigen zündenden Funken im Gepäck. Man hätte Potential, aber sicher nicht mit diesem Gesangsmädchen in den eigenen Reihen.

Bin eigentlich ein Liebhaber von Melodic und Symphonic Metal Sachen und da gibt es eine sehr starke Konkurrenz. Auch Bands eben mit saustarken Mädchen in den Reihen. Gegen diese Fraktion können die Münchner aber einfach nicht ran, denn dafür klingt einfach alles zum jetzigen Zeitpunkt einfach zu platt.

Fazit: Eher unterdurchschnittlicher Melodic Metal, welcher von der Rhythmik sicherlich etwas laut aufhorchen lässt, aber sobald der Gesang einsetzt, sucht man lieber das Weite.

Tracklist:

01. Prelude 01:01
02. Bewitched 03:45
03. Nightdweller 05:09
04. The Harvester 04:36
05. Stormchase 02:15
06. Valiant 03:53
07. Outsider 05:29
08. Widespread Pandemy 05:45
09. Amphibian Life 00:31
10. The Tower & the Frog 03:09
11. Heads of Tails 05:24

Besetzung:

Monika Strobl(keys)
Mery Diaz Serrano (voc)
Mike Gerstner (guit)
Thomas Knauer (guit)
Lorenz Henger (bass)
Enrico Jung (drums)

Internet:

Envinya Website

Envinya @ Facebook

Envinya @ MySpace

Envinya @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close