Band: Eyes Of Verona
Titel: Ex Voto
Label: Inspur Music
VÖ: 28.04.2014
Genre: Alternative Metal / Alternative Rock
Bewertung: 4,5/5
Written By: JoKer

Im Jahre 2012 ins Leben gerufen, veröffentlichten die Alternative Rocker Eyes of Verona im selben Jahr ihre Debüt-EP mit dem Titel Chapter 1: the Fight, sowie der Single Feed Your Believers. Die Band, hinter der die Sängerin Sophie, die beiden Gitarristen Mat & Sam, Bassist Nico und Drummer Sof stecken, konnte sich bereits eine kleine, aber treue Fangemeinde erspielen. Nun veröffentlichen sie mit Ex Voto ihr Debütalbum. Alleine schon das Plattencover weckt Neugierde: Es ist simpel aber irgendwie mal was ganz anderes.

Ex Voto eröffnet mit dem Titel Chapter 2 – Trust, was sofort ersichtlich die Fortsetzung zur oben genannten EP zu sein scheint. Ich muss schon sagen, ich habe noch nie so eine geniale Songstruktur gesehen. Der Song baut auf einem elektronischen Soundgewand auf, wobei schnell jedoch klar wird, dass er nur ein Opener ist, der jedoch sehr interessant ist und es versteht, einen Spannungsbogen zu erzeugen. Der eigentliche Opener, hört auf den Titel Restless Nights und er spielt sich sofort in die Herzen der Hörer. Dominieren im Verse noch Keyboards, schaltet er im Chorus auf eine rockige Powerballade um. Bei der Musik waren Könner am Werk und was besonders beeindruckt: Neben der tollen, Energie verströmenden Musik, ist mit Sophie eine super Frau am Mikro, die dem Song erst das Sahnehäubchen aufsetzt. Renovato macht zunächst viel Wind um eine Nummer, die jedoch zur 0815 durchschnitt Balladen-Gitarren-Rock Schnulze verkümmert, was ein klein Wenig durch den Refrain abgemildert wird. SIe ist nicht schlecht, aber die Verlockung des vorskippens war hier vorprogrammiert, daran änderte auch nichts die im zweiten Verse zugemischte E-Gitarre.

Okay mit Renovatio, sind Eyes of Verona wieder im Rennen. Der Song überzeugt durch geile Gitarren, einen Super Refrain, vernünftige Bass-arbeit und natürlich braucht sich der Drummer nicht zu verstecken. Der Gesang ist wieder von tadelloser Schönheit und das Arrangement, wie bisher überzeugend. Selbiges gilt übrigens auch für den Powersong Annie, bei dem mit Fingerfertigkeit ein Brett nach dem anderen vom Bassisten und Gitarristen gerissen wird. Zügig bläst der Drummer den Musikern den Marsch und zusammen spielt die Band eine gelungene Rocknummer, dessen Stärke sich ganz klar im Refrain zeigt. Mit Chapter 3, geben Eyes Of Verona ein Kunstwerk aus Cello Sounds, trigger-Synths Preis die gerade zu salbungsvoll auf die nächsten Stücke des „dritten Kapitels“ vorbereiten soll.

Mit Free The Sawn, geht es weiter. Mit einem Arrangement bei dem zuerst Wert auf die Bassgitarre gelegt wird und die im Refrain ihr volles potenzial entfaltet, befreien Eyes Of Verona den Schwan letzten Endes. Auch wenn die Musiker sich hier wirklich von ihrer besten Seite geben, fehlt doch noch etwas, keine Ahnung was, aber irgendetwas fehlt. Mit einer gefühlvollen Ruhe, geht es mit der Nummer My Odyssey weiter. Wer hier jedoch einen Track erwartet, der zum Rocker wird, der wird bitter enttäuscht sein. Tatsächlich besteht der Song aus nicht mehr als Akustikgitarren und der wunderschönen Stimme von Sängerin Sophie.

Getragen durch ein Pianospiel, eröffnet Sängerin Sophie The End Of Babel, eine Nummer die Charakter besitzt. Hier rockt das Haus und die Wände beben! von Hare And Hounds, kann man das ab knapp der Hälfte auch behaupten. Die schöne, ruhige Nummer verwandelt sich zum standfesten Rocksong, den man so schnell nicht vergisst. Ein Wenig schmunzeln muss man bei 86400 schon. Hier hört man die Band zuerst fröhnlich na-na-na singen. Doch wer hier jetzt den Gipfel der Albernheiten erwartet, der Irrt! Das Ergebnis ist in der Tat ein toller Rocksong, der fast schon progressiv aufgebaut ist.

Der Albumtitel gebende Song, Ex Voto schließt die Scheibe mit einer verträumten, ruhigen Klangkulisse Ein richtiger Rocksong, ist Ex Voto nicht. Er ist vielmehr ein Outro, aber ein sehr gutes, welches einen runden und einen mehr als zufrieden stellenden Abschluss des ersten Albums von Eyes of Verona darstellt.

Titellist:

1. Chapter 2: Trust
2. Restless Nights
3. Our Little Friend
4. Renovatio
5. Annie
6. Chapter 3: Glory
7. Free The Swan
8. My Oddyssey
9. The End of Babel
10. Hare And Hounds
11. 86400
12. Ex-Voto

Besetzung:

Sophie – Vocals
Sam – Guitar
Mat – Guitar
Nico – Bass
Sof – Drums

Internet:

Eyes of Verona Website

Eyes of Verona @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close