Band: GRAVE
Titel: OUT OF RESPECT FOR THE DEAD
Label: Century Media Records
VÖ: 16.10.15
Genre: Old School Death Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Mayhemer

GRAVE im Jahre 2015 folgen keinen Trends. Das beweist die gesamte Biographie der Schweden seit deren Anfangstagen im Jahr 1988. Damals Death Metal und heute Death Metal. Metal in seiner kompromisslosesten Form wird hier von Schreihals und Gitarrero Ola Lindgren und seinen Mitstreitern dem geneigten Hörer in die Gehörgänge gepresst. Sonst nichts. Keine neuen Trends, keine neuartigen Melodien, kein klarer Gesang, nur (Jetzt) feiner, bis zur Perfektion getriebener Old-School Death Metal. Bis hierher ist  eh alles bekannt. Ja und kann der neue Rundling „Out Of Respect For The Dead“ dem bei den Fans hochangesehenen und stark abgefeierten 2012er Werk „Endless Procession of Souls“ standhalten oder Dieses gar übertreffen?

Meiner Meinung kann es das. Also standhalten und übertreffen. Schon beim Opener “ Mass Grave Mass“ wird nach einem kurzen Intro klar, was in der Band 2015 steckt. Von zart bis hart über langsames Midtempo und hirnzerschneidendes Uptempo ist alles vorhanden. Das typische Death Metal Solo inklusive. Sogar der Groove hält bei Grave und dem Song „Flesh before my Eyes“ Einzug und vor allem das wahrlich göttliche, im groovenden Midtempo gehaltene „Plain Pine Box“ (Vorsicht: Mitgrölgefahr!) ist für mich der heimliche Hit des Albums. Ich muss einfach mitgehen. Kann mich nicht mehr zurückhalten.

OUT OF RESPECT FOR DEAD muss gleichmal mitgegrölt werden. Der Titletrack hat es in sich und die Handbremse wird gelöst. Natürlich gibt es immer wieder  diese typischen GRAVE Midtempi, aber letztendlich geht es hier mal ordentlich zu Sache. Und in dieser Manier geht es bis zum Ende der Platte  und dem Song „Grotesque Glory“, der fast 10 Minuten in finsterster Härte auf den geneigten Hörer herniederprasselt. Alles was GRAVE können, wird hier nochmals genial miteinander verbunden. Der Song sowie das gesamte Album wird zu keiner Zeit langweilig. Nein, ich will mehr. Immer mehr und bedaure, dass die CD schon wieder aus ist. Review Taste – gedrückt! Geile Scheibe. Ich verstehe schon, warum viele Bands GRAVE als deren Einfluss nennen. Daumen hoch! Rock on.

Tracklist:

01. Intro / Mass Grave Mass
02. Flesh Before My Eyes
03. Plain Pine Box
04. Out Of Respect For The Dead
05. The Ominous “They”
06. Redeemed Through Hate
07. Deified
08. Trail Of Ungodly Trades
09. Grotesque Glory

Besetzung:

Ola Lindgren – vocals, guitar
Ronnie Bergerståhl- drums
Tobias Cristiansson – bass
Mika Langrén – guitar<

Internet:

GRAVE Website

GRAVE @ Facebook

GRAVE @ Last FM

GRAVE @ MySpace

GRAVE @ Reverbnation

GRAVE @ Twitter

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und Under The Bloodred Sun mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close