Band: Moonsorrow
Titel: Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa
Label: Spinefarm
VÖ: 2011
Genre: Folk/Pagan/Black Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Much

Aufgrund der hohen Dichte an Skandinavischen Pagan Bands sind Moonsorrow die letzten Jahre fast ein wenig in Vergessenheit geraten. Zu Unrecht wie ich finde, da die Jungs rund um die Gebrüder Sorvali regelmäßig solide Alben ans Tageslicht befördern.

Auch Zungenbrechertechnisch treiben es die Finnen mit „Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa“ auf die Spitze. Dieser Albumtitel bedeutet ungefähr so viel wie „Als Schatten wandern wir durch das Land des Todes“. Vier Tracks, wobei praktisch drei von einem Intro zehren und sich dieser Rundling somit auf 7 Tracks aufplustert. Das Konzeptalbum erzählt von einer kleinen Anzahl von Menschen, die offensichtlich den Weltuntergang überlebt haben. Ein weiterer Grund also, finnisch zu lernen.

Seit ihrer Gründung sind Moonsorrow eigentlich für ihre Vielseitigkeit bekannt und beliebt. Experimente erfreuten sich stets positivem Feedback, was nicht jeder Band garantiert ist. Keyboards, epische Gesangsstrukturen und dergleichen werden seit je her gekonnt eingesetzt und nicht übertrieben und die Gitarrensoli sind perfekt platziert. Die Vocals sind jedoch nicht jedermanns Sache. Sehr vielseitig, kreischend, bedrückt, ab und zu klar aber irgendwie immer wegweisend für die Gefühlslage, die übermittelt werden soll.

Die drei(!) Intros mit etwa einer Minute Spielzeit verfeinern das Album und geben ihm das gewisse etwas, dass ein Konzeptalbum eben braucht. Mit etwas über einer Stunde Spielzeit liegt „Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa“ auch recht gut in diesem Wert. Durchschnittliche 12 Minuten pro Track sind ja bereits Alltag im Hause Moonsorrow.

Fazit: Ein durch und durch solides Album, anders hätte man es sich von Moonsorrow nicht wirklich erwartet. Schade nur, dass ich dem finnischen nicht mächtig bin um dem 2011er Werk die Aufmerksamkeit zu schenken, die es verdient!

Tracklist:

01. Tähdetön
02. Hävittety
03. Muinaiset
04. Nälkä, Väsymys Ja Epätoivo
05. Huuto
06. Kuolleille
07. Kuolleiden Maa

Besetzung:

Ville Sorvali (voc & bass)
Henri Sorvali (guit & keys)
Mitja Harvilahti (guit)
Markus Eurén (keys)
Marko Tarvonen (drums)

Internet:

Official Moonsorrow Website

Moonsorrow @ Myspace

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close