Necronomicon – Unleashed Bastards

Necronomicon - Unleashed Bastards - Cover - Artwork

Band: NECRONOMICON
Titel: Unleashed Bastards
Label: El Puerto Records
VÖ.: 28. September 2018
Genre: Thrash Metal
Bewertung: 4/5

Die sich seit 34 Jahren
(von einer zehnjährigen Unterbrechung bis 2004 abgesehen)
trotz regelmäßiger Präsens unverständlicher Weise immer noch Untergrund herumtreibenden Thrash Metal Veteranen
bieten auch auf ihrem neunten Album die gewohnt hochwertige Mischung aus Abrißbirne und messerscharfen Melodien.

NECRONOMICON klingen, wie schon das Eröffnungsstück Burn And Fall offenbart,
auch heute noch nach dem typischem Teutonen Thrash dieser Generation.
Jedoch erkennt man die Lörracher,
im Gegensatz zu den meisten eher unbekannten Kapellen ihrer Generation,
auch heute noch am Klang.

Die allzeit typischen Übergeschwindigkeitsriffs, die markanten zermarternden Rhythmen und melodischen Soli  sind gerade für diese Truppe das Aushängeschild.
In diesem Zusammenhang haben es mir vor allem Leave The Lights On, My Name Is Vengeance und The Nightmare Continous angetan.

Weitere Höhepunkte dieser sehr starken Scheibe sind die relativ ausschweifenden, Heavy Metal geprägten Kompositionen  Malevolent und Forbid Me For Living.
Was bei anderen Bands dieser Gattung eher fremdartig wirken würde,
fügt sich hier dank der überwiegenden Beibehaltung des musikalischen Konzeptes
als dezente Farbtupfer perfekt in die Titelliste ein.

UNLEASHED BASTARDS überzeugt mit ausnahmslos großartigem, sehr dynamischem Liedgut,
dessen Krone der sehr variable, höchst eigene Gesang von Freddy ist.

Wer mit Kreator, Destruction, Exumer und Konsorten auf hochwertigen Krach schwört,
kann seinen Schwur mit diesem Album getrost verfestigen.

Tracklist

01. Burn And Fall
02. Leave The Lights On
03. Total Rejection
04. Malevolent
05. We Did We Do
06. Imperial Hunger

07. My Name Is Vengeance
08. Forbid Me From Living
09. Unleashed
10. Religion Live Fast
11. Personal Enemy
12. The Nightmare Continues

Besetzung

Freddy: Gesang, Gitarre
Mike: Gitarre
Marco: Bass
Chris: Schlagzeug

Internet
Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close