Paragon – Hell Beyond Hell

Written by dr.peda. Posted in CD-Berichte, P

Tagged: , , , , , , , , , , ,

Published on April 07, 2016 with No Comments

Band: Paragon
Titel: Hell Beyond Hell
Label: Remedy Records
VÖ: 18.03.16
Genre: Heavy Metal/Thrash Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Peter

Vor kurzem haben die doch schon älteren Rotzbuben von Metal Church ein Album abgefeuert, das den JüngerInnen amerikanischen und rifforientierten Metals wahre Freudentränen bereitet haben dürfte. Und nun versuchen die Teutonen von Paragon mit ihrem bereits elftem Rundling Hell Beyond Hell ebenso das Genregewässer irgendwo zwischen Power Metal und Thrash Metal unsicher zu machen.

Die Kapelle aus Germoney ist bereits seit 1990 aktiv und ist im Umfeld von Iron Saviors Piet Sielck zu verorten, der der Scheibe einen ordentlichen und drückenden Sound zurecht zimmerte. Was die fünf Musikusse auf Hell Beyond Hell bieten, ist wirklich gelungen. Power Metal der rifforientierten Schule, aber immer mit Händchen für Melodien und catchy Refrains. An einigen Stellen wird auch ordentlich das Gaspedal durchgetreten und man ist dann beinahe im lupenreinen Thrash Metal zuhause.

Allesamt sind die zehn Songs gelungen und machen den AnhängerInnen “wahren” Edelstahls ebenso wahres Vergnügen. Ich vergebe jedoch “nur” vier Zähler, da etwa im Vergelcih mit der neuen Scheibe der genannten Stahlkirche aus den US of A der Killerinstinkt im Songwriting nicht voll ausgelebt wurde.

Tracklist:

01. Rising Forces
02. Hypnotized
03. Hell Beyond Hell
04. Heart Of The Black
05. Stand Your Ground
06. Meat Train
07. Buried In Blood
08. Devil’s Waitingroom
09. Thunder In The Dark (Bonustrack)
10. Heart Of The Black (Edit Version / Bonustrack)

Besetzung:

Andreas Babuschkin – Lead Vocals
Martin Christian – Guitars, Backing Vocals
Jan Bertram – Guitars, Backing Vocals
Jan Bünning – Bass, Backing Vocals
Sören Teckenburg – Drums

Paragon im Internet:

Paragon @ Facebook

About dr.peda

Metal! Kill! Kill! F***! Die! Und: Metal!

Browse Archived Articles by