SNAKES IN PARADISE – Step into the light

snakes-in-paradise-step-into-the-light-album-cover

Band: SNAKES IN PARADISE
Titel: Step into the light
Label: Frontiers Music S.R.L.
VÖ: 14/09/2018
Genre: Melodic Hard Rock/AOR
Bewertung: 3/5

Die Geschichte der schwedischen AOR/Melodic Rockband Snakes In Paradise reicht bis zum Anfang der 90er Jahre zurück. Bereits dort wurden eine hoch anerkannte Scheiben in Form von Snakes In Paradise (1994) und Garden Of Eden (1998) veröffentlicht.

Der totale Durchbruch ist ihnen damals nicht hold gewesen. Dies lag wohl des Weiteren an der Flut an Grunge Popularitätsschüben, welche es nachkeimenden Rockbands das Leben mehr als schwer machte.

Im neuen Jahr wollen es die Schweden erneut wissen und greifen abermals tief in die Trickkiste. Whitesnake ist das Schlagwort schlechthin, mit welchem der AOR/Melodic Rock Sammler am meisten was anfangen kann.

Glasklar an diese Legende angelehnt zaubern die Schweden ihrerseits bekannt vorkommende Melodien aus ihrem Zauberhut. Das selbstredend solche geschwängerten Alben einen harten Stand haben versteht sich von selbst.

Dennoch, aufgrund der Inspirationsquelle darf der Hörer nicht zu harsch ins Gefecht gehen. Der schwedische Trupp legt alles drauf und dran viel Eigenständigkeit ins Spiel zu bringen. Mal gelingt es lockerer, dennoch bleibt bei vielen Passagen und Songs oftmals der Gefühlseindruck hängen, die Truppe will es ihren Vorbildern gänzlich gleich machen.

Snakes In Paradise versuchen mit dem neuesten Output den klassischen, melodischen Hardrock aus den 80er Jahren, besonders dem der Whitesnake Prägung neues Leben einzuhauchen. Ob es dadurch gelingt, den Genialitätspreis 2018 zu gewinnen wage ich zu bezweifeln. Andererseits ist die Musik nicht von schlechten Eltern und das musikalische Talent für eine weitere Band im Fährwasser von Whitesnake und Konsorten ist gelungen. Wer nicht mehr als dies braucht, der wir mit „Step Into The Ligth“ von SNAKES IN PARADISE viel Freude haben. Der Rest und heikle AOR/Melodic Rock Verehrer muss sich nach anderen Helden umsehen.

Fazit: Aus tiefster Seele wird inbrünstig das Programm von Whitesnake mit schwedischer Prägung abgehalten. Talent und Kraft sind vorhanden, lediglich kommt das für meinen Geschmack zu durchgekaut daher.

Tracklist

01. Wings Of Steel
02. Silent Sky
03. Will You Remember Me
04. Angelin
06. Living Without Your Love
07. If I Ever See The Sun Again

07. After The Fire Is Gone
08. Love On The Other Side
09. Things
10. Liza
11. Life`s Been Good To You & Me
12. Step Into The Light

Besetzung

Stefan Berggren – Lead vocals, acoustic guitar & keyboards
Thomas Jakobsson – Electric guitar & acoustic guitar
Stefan Zimman Jonsson – Lead guitar
Tomas Pomma Thorberg – Bass
Peter Petterson – Drums

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.