Band: The Last Shot of War
Titel: Piece Of Hate
Label: Selfreleased
VÖ: 2013
Genre: Deathcore
Bewertung: 4,5/5
Written by: Thorsten Jünemann

2007 in Belgien geboren, begannen die Death/Grind/Metal Corler THE LAST SHOT OF WAR recht früh mit dem Produzieren von Demos und beinahe jährlich abwechselnd EP´s und nun dem 2. Album „Piece Of Hate“.

Erstaunlicherweise wird hier nicht nur ohrenbetäubend „geblastet, gebreakt, rülpsgegrunzt“ sondern auch eine Düsternis durch clevere Keyboard-Untermalung aufgebaut.

Wenn Tristesse und Melancholie in dieser Form auf gebündelten musikalisch inszenierten Hass trifft, präzise und gekonnt gespielt sowie erstklassig produziert, mit einem professionellem Songwriting versetzt dessen Strukturen bei dem Lärm nicht untergehen, dann könne dabei nur 4,5 / 5 Punkte rauskommen.

Auch wenn mir der ganze „Core“-Kram an mir eher vorbei geht, haben die Belgier bei mir tiefe Spuren der Begeisterung hinterlassen.

Man kann also doch innovativ sein, ohne seine Wurzeln zu vergessen oder gar zu verleugnen.
Alle Daumen hoch!!!

Tracklist:

01. Perversion
02. Beyond The Nightmare Of
03. Obscene Whisper
04. A Vice
05. New Unhealthy Order
06. This Sensation
07. All You Need Is Hate
08. Bill To The Death
09. Just Once
10. Life Without Hope

Besetzung:

Zeghers Jérémiah (voc)
Hanot Mathias (guit)
Pot Arnaud (guit)
Dassonville Loic (bass)
Chiarenza Jonathan (drums)

Internet:

The Last Shot of War @ Facebook

The Last Shot of War @ MySpace

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close