Code of Silence – Dark Skies Over Babylon

0

Band: Code of Silence
Titel: Dark Skies Over Babylon
Label: Mausoleum Records
VÖ: 2013
Genre: Melodic/Power Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten Jünemann

Aus Schottland und Brasilien kommen CODE OF SILENCE deren Debüt „Dark Skies Over Babylon“ vom EDEN`S CURSE Produzenten Paul Logue produziert und vom italienischen Mega-Tausendsassa Alessandro Del Vecchio gemixt und gemastert wurde.

Die Thematik dreht sich um die Geschichten der legendären Tempelritter während der Kreuzzüge und mit einem beinahe sehr klischeetriefenden Comiccover macht mich das alles sehr neugierig…

Verregnet, episch, orchestralisch werde ich ins finstere Mittelalter zurückversetzt bis mich schneidende und sägende Gitarren zurück in die Realität holen und gekonnt hymnenartige Refrains des melodischen Metals in meinen Gehörwindungen hinterlassen.

Der Gesang ist meines Erachtens einen Tick zu leise was aber nicht an der Qualität kratzt. Starke und packende Melodien gut produziert und gespielt geben sich auf dem Album mal etwas schneller/mal stampfender und auch balladesk vorgetragen, ausgewogen die Klinke in die Hand.

Klassischer Melodic/Power Metal wie man ihm vergleichsweise von EDEN´S CURSE kennt, wird von CODE OF SILENCE meiner Meinung noch intensiver rübergebracht, als die genannte Referenzband.
Da darf man gut und gern 4 / 5 Punkte springen lassen….

Tracklist:

01. Omertà
02. Bitter Sweet Paradise
03. Sky Is Falling Down
04. Tame The Tempest
05. Dark Skies Over Babylon
06. Seventh Seal
07. Witches Of November
08. Black Abyss
09. Knights Of The Crimson Cross
10. Midnight Cathedral (Veritas)
11. Here To Heaven

Besetzung:

Gus Monsanto (voc)
Ben Randall (guit)
James Murray (bass)
Scott McLean (keys)
John Clelland (drums)

Internet:

Code of Silence Website

Code of Silence @ Facebook

Code of Silence @ Reverbnation

Code of Silence @ Twitter

Code of Silence @ YouTube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.