THE SOUL EXCHANGE – Vow of Seth

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, T

Tagged: , , , , ,

Published on Dezember 30, 2017 with No Comments

THE SOUL EXCHANGE – Vow of Seth

Band: THE SOUL EXCHANGE
Titel: Vow of Seth
Label: Pride & Joy Music
Genre: Melodic/Dark/Heavy Metal
VÖ: 08.12.17
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

The-Soul-Exchange-Vow-Of-Seth-album-artworkDer Debütschlag der schwedischen Combo The Soul Exchange mit „Vow Of Seth“ kam auf den Gabentisch und wurde unter genauerer Begutachtung erst einmal hin und her gewendet. Wie oder in welchem Genre kann der werte Musikfreund diese Band einstufen? Recht schwieriges Unterfangen, da die Formation in etlichen Gestaden beheimatet ist. Vortrefflich schallen dunkle Melodic Rock Glocken. Dies würde andererseits heißen die Truppe ist komplett diesem Mischgenre hold! Ist sie im Kontrast dazu nicht! Vielmehr baut die 2013 gegründete Band im musikalischen Bereich auf etliche Soundvermischungen. Dark Rock, Progressive Rock und wie angemerkt eine gute Schöpfkelle des Melodic Rock wurden zu einem glanzvollen Potpourri vermengt. Das kann beim Durchlesen durchwegs zu einer Irreführung schließen lassen. Nicht beirren lassen liebe Leser, das Material ist gekonnt miteinander fusioniert, sowie abgestimmt worden.

Die Hand-übergreifenden Einflüsse und Wechsel gehen superb ins Gehör und harken sich dort gleichermaßen fest. Rhythmisch klingt vor allem der Opener, welcher daneben der Titelrack ist verdächtig nach etlichen Soundunterfangen, bei welchen Tony Martin seine Hände mit im Spiel hatte. Allen voran ist das Black Sabbath Betätigungsfeld von und mit Tony Martin die aussagekräftigste Visitenkarte. Wer somit die Alben „Headless Cross“, wie daneben „Tyr“ mochte, wird sich genauso in diesem Material der vorliegenden Schweden verlieren.

Gute Soundideen wurden zu einem gekonnten Gemisch vermengt, welche durch eine saubere, wenngleich dunkle Soundproduktion zu einer Edelperle vermischt wurden. Für meinen Geschmack noch etwas zu kurz geraten, da die Band durchwegs schon einen kompletten Abend füllenden Output rau schießen hätte können. Trotzdem mit den fünf Stücken kann sich der geneigte Hörer ausgezeichnet auf eine dunkle Soundreise mit entführen lassen und gleichermaßen genießen.

Eine imposante Soundvorstellung aus dem hohen Norden mit dunklen, schroffen Ecken und Kanten. Zur Verschönerung gibt es eine Vielzahl von guten Melodiebögen, mit welchen die Truppe ein gekonntes Gemisch parat hat!

Fazit: Dunkle Rockromantik allererster Güte wurde von The Soul Exchange mit „Vow Of Seth“ in Szene gesetzt. Liebhaber der Black Sabbath Alben mit Tony Martin beziehungsweise dessen andere Projekt könnten Bedingungslos zugreifen.

Tracklist:

01. Vow Of Seth
02. Back To The Dark
03. The Deed Is Done
04. Seek The Demon
05. My Mortal Soul

Besetzung:

Hans von Bell (guit)
Daniel John (voc & keys)
Thomas von Bell (guit)
Patrik Ekelöf (bass)
Benny White (drums)

Internet:

THE SOUL EXCHANGE Website

THE SOUL EXCHANGE @ Facebook

THE SOUL EXCHANGE @ Twitter

THE SOUL EXCHANGE @ YouTube

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close