THUNDERMOTHER – Thundermother

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, T

Tagged: , , , , ,

Published on März 13, 2018 with No Comments

THUNDERMOTHER – Thundermother

Band: Thundermother
Titel: Thundermother
Label: Despotz Records
VÖ: 23.02.18
Genre: Hard Rock, Rock´n´Roll
Bewertung: 3/5
Written by: Robert

thundermother-thundermother-album-artworkBandgründerin Filippa Nässil hat ordentlich das Besetzung Karussell gedreht. Demzufolge musste sogleich ein neues Machwerk her. Mit dem Selbst betitelten Album rotiert die finnische Lady-Rockband daher. Wer die Band bis dato kannte und auf soliden, erdigen Hardrock steht, für den dürft das eine klare Sache sein. Für mich ist dies eine merklich schwierigere Sache, bloß, weil Titten und Rock bei so manchen Männchen sofort die volle Punktezahl, obendrein die Huldigungen vor dem Herrn abgehalten werden, heißt dies noch lange nicht, dass die Mucke bahnbrechend ist.

Der geneigte Rockfan sollte mich nicht falsch verstehen, klar ist es immer eine tolle Sache, wenn eine rotzfreche Rockband auf der Matte steht. Wenn die Probanden dann allesamt aus Frauen bestehen, dann ist es für die holde Weiblichkeit eine andere Sache. Für mich nach wie vor das Non plus Ultra was den weiblichen Rockbereich betrifft sind die Heldinnen und Amazonen von Girlschool. An diese orientiert sich der finnische Act und schwängert den Hard Rock mit vielen Elementen aus dem Aussi Bereich an.

Airbourne und AC/DC lassen stark grüßen und das macht jetzt wirklich die Neuerfindung schlechthin aus? Also bitte, da gehört weitaus mehr dazu! Gewiss ist das Klangmaterial eine gute Sache, gut aussortiert präsentieren die finnischen Weibchen recht artig und passabel den Hard Rock mit viel Schmackes und Kraft. Anders herum gesehen mussten die Finninnen restlos jede Melodie und erdige Hard Rock Allüre komplett liebäugelnd in Richtung Aussi Rock aufbauen? Die AC/DC-inspirierte Atmosphäre ist komplett darauf ausgerichtet und somit sucht der verwöhnte Hard Rocker was Frisches vergeblich.

Die Songs gehen gut ins Gehör und sind durchwegs von einer guten Breitseite des erdigen Hard Rocks geprägt. Obgleich meine Wenigkeit nicht vom Fleck weg komplett ausrastet nur, weil die Mannschaft komplett aus Damen besteht. Eine erdige Band, welche auf den Aussi Rock Pfaden wandelt, würden es viele Schreiberkollegen schwer machen, bei Damen im Line Up wird gleich die Lobhudelei ausgepackt. Nope, da gibt es fürwahr mitreißenderes im Hard Rock Bereich.

Fazit: Thundermother legen eine solide Hard Rock Scheibe vor. Nicht mehr, nicht weniger, denn der Weltruhm gebührt nach wie vor jenen Bands, welche angestrengt frisches Hard Rock Klangfutter produzieren.

Tracklist:

01. Revival
02. Whatever
03. Survival Song
04. Racing on Mainstreet
05. Fire in the Rain
06. Hanging at My Door
07. Rip Your Heart Out
08. The Original Sin
09. Quitter
10. We Fight For Rock’n’Roll
11. Children on the Rampage
12. Won’t Back Down

Besetzung:

Guernica Mancini (voc)
Filippa Nassil (guit)
Sara Pettersson (bass)
Emlee Johansson (drums)

Internet:

Thundermother Website

Thundermother @ Facebook

Thundermother @ Twitter

Thundermother @ YouTube

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close