TRIGGERFINGER – Colossus

Band: TRIGGERFINGER
Titel: Colossus
Label: Mascot Records
VÖ: 25.08.17
Genre: Rock/Bluesrock
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

TRIGGERFINGER-COLOSSUS-album-artworkIn der Vergangenheit schon sehr oft passiert, ist die Tatsache, dass mich die Rockbands der Trondheimer Szene komplett gefesselt haben. Eine Band, welche mit einem ähnlichen Wirkungsgrad zwischen Stoner Rock mit Psychedelic- und Space-Rock-Anleihen, sind die Jungs von Triggerfinger. Die aus Antwerpen stammende Truppe, konnte bereits mit den Vorgängeralben für Furore sorgen, wenngleich meine Wenigkeit die Band eher vom Namen, als vom Klang her kannte. Kleine Feuertaufe, welche es durchaus in sich hat. Warum? Nun, wie die Trondheimer Rockbands ähnlichen Kalibers, zeugt die Mannschaft aus Antwerpen von einer gereiften Rockkultur, welche sie mit geschwungenen Komplettierungen, sowie Erweiterungen dem geneigten Rockfan unter die Nase reiben.

Für mich ein absoluter Obolus ist die Produktion, durch ihre Schlichtheit wirkt der Silberling zwar massiv roh, dennoch wirken die Songs nicht unausgegoren bzw. hat das Ganze keinen Garagensound der unterdurchschnittlichen Art. Ausgewogenheit steht bei den Belgiern definitiv hoch im Kurs und wahrscheinlich deswegen klingt das Material ausgeglichen und mit enormen, progressiven Seitenhieben. Hier wird man nicht von zu argem psychedelischen Geplänkel überfordert, nein, Triggerfinger verstehen es, wie man den Draht zum Hörer gut spannen muss, sodass man interessiert lauscht.

Was bei vielen Kollegen zusehend im zu komplexen Ufer mündet, wurde von der Mannschaft aus Antwerpen in eigene, stimmige Bahnen gelenkt. Rhythmik, kernige Riffs, leicht aufzunehmende Text, die spärlichen gestreuten Elektro-Spielereien machen eine gekonnte Kombination aus. Lediglich „Candy Killer“ tanzt hier etwas aus der Reihe und klingt überhaupt nicht homogen, sondern mit zu vielen anstrengenden Vibes überspringt man den Track lieber.

Der Vintage-Rock ’n‘ Roll-Sound scheint nach wie vor viele Kapellen innezuhaben, welche man den geneigten Fans solcher Unterfangen nur wärmstens empfehlen kann. Wenngleich bei Triggerfinger’s neuestem Album einige Ausreißer vorhanden sind, welche weniger überzeugen, ist das Album in seiner Gesamtheit Fans des 70er Space-Rock in allen Facetten dem geneigten Genre-Verehrer zu empfehlen.

Fazit: Triggerfinger legen mit „Colossus“ einen durchwegs gut aufbereiteten Vintage-Rock ’n‘ Roll-Sound vor und diese kommt bis auf einzelne Tracks gut ins Gehör.

Tracklist:

01. Colossus
02. Flesh Tight
03. Candy Killer
04. Upstairs Box
05. Afterglow
06. Breathlessness
07. That’ll Be The Day
08. Bring Me Back a Live Wild One
09. Steady Me
10. Wollensak Walk

Besetzung:

Ruben Block (voc & guit)
Mario Goossens (drums)
Monsieur Paul (bass)

Internet:

TRIGGERFINGER Website

TRIGGERFINGER @ Facebook

TRIGGERFINGER @ Twitter

TRIGGERFINGER @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close