Band: Your Last Wish
Titel: Desolation
Label: Maple Metal Records
VÖ: 2013
Genre: Melodic Death Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Aus dem fernen Montreal/Kanada erreichte uns das zweite Langeisen der Melodic Death Your Last Wish. Bereits 2012 in Eigenregie veröffentlicht, wurde das Machwerk justament nach dem Labeldeal mit Maple Metal Records noch einmal für den Rest der Welt in die Ladenregale gehievt. Nach einer gelungenen Einleitung pfeift uns eine gemischte, teils sehr modern in Szene gesetzte Melodic Death Metal Maschinerie um die Ohren. Die Truppe ist sehr bestrebt deutlich technischer aus den Gängen zu kommen, als es von vielen Kollegen üblich bekannt. Die Frontfrau ist eine Furie wie sie im Buche steht. Es ist schon toll, wenn es noch Ladies gibt, welche ohne Verstärker hinterm Mikro sich einen abbrüllen. Die Feme Fatale in diesem Fall hat ein Organ, welches wie das von einer zweigespaltenen Persönlichkeit. Einerseits brüllt sie infernal und Sekunden später kreischt sie dermaßen wie von der Tarantel gestochen, sodass einem vor Staunen die Kinnlade nach unten klappt. Gute Mischform und das macht nicht nur sie zu etwas besonderem, nein auch dem Material tut dieser Gesang sehr gut. Technisch bietet die Truppe aus Kanada sicherlich allseits bereits bekannte Fragmente, wurden aber für die breite Masse recht gut und wie erwähnt in leichten Farbtönen mit neuwertigen Unterwanderungen in Szene gesetzt. Besonders der melodische Askept ist den Herrschaften mehr als gut gelungen, denn hier beweist man, dass man auch in diesem Bereich immer wieder erfrischende Neuerungen rüber zu bringen vermag, ohne als Schlappe Kopie von größeren Kapellen aus diesem Bereich abgestempelt zu werden. Sicherlich wird der Fanatiker der Richtung und Verehrer von Szenekapellen mit Frauengesang einige Parallelen zu Arch Enemy feststellen, doch sei man gewarnt, diese Kanadier haben eine eigenständige Qualität die für drei weitere reichen würde. Technisch und durch einige Solieinlagen würde ich sie sogar einer weiblichen Version des Sylosis Lagers zuordnen. Somit geben sich solide Härte und technisch ausgefeilte Passagen stets die Türklinge in die Hand. Das dadurch ein unglaublich tolles Wechselspiel entstanden ist steht außer Frage. Mit druckvollem Sound und einer sehr gewaltigen Produktion für die Stücke hat man somit ein Lebenszeichen geschaffen, das wohl vielen Melodic Death sehr gefallen wird. Es mag schon so sein, dass diese Art von Musik mit einem männlichen Gesang untergehen würde. Allerdings muss man sagen, dass die Kanadier es sehr wohl vermögen alleine schon wegen ihrer Spieltechnik nicht in diesen Bereich abdriften. Weiters sollte man sich hüten hier voreilig von einer netten, Female Fronted Band zu sprechen. Sicherlich setzt die Fronterin dominant durch ihren Doppelshoutgesang dem Ganzen ihren Stempel auf, dennoch bieten ihre Kollegen durchaus einen Grund das Material aufgrund der Rhythmik an sich zu kaufen.

Fazit: Sehr guter Melodic Death Metal Happen, mit einer guten Mischung aus alten und neuen Einflüssen des Sounds. Hier wirkt nichts zu technisch auslaufend, aber auch noch lange nicht zu solide. Mit gutem Mittelmaß wurden die Wechselspielereien eingetrümmert und so geben die Kanadier im restlichen Europa, mit eben neuem Label einen sehr guten Einstand. Hut ab und alle Daumen hoch in Richtung Montreal.

Tracklist:

01. Intro 01:06
02. Crisis to Creation 04:53
03. Autistic Mind 04:29
04. Hastening Death 03:18
05. Le Pacte 03:59
06. Collision Course 03:30
07. Standstill 04:57
08. Creep 04:45
09. Experiments 01:45
10. Mutation 05:14
11. Desolation 05:22

Besetzung:

Jean-François Gagné (guit)
Roxana Bouchard (voc)
Louis Goulet (bass)
Dave Gagné (guit)
Steven Vaccarella (drums)

Internet:

Your Last Wish @ Facebook

Your Last Wish @ Last FM

Your Last Wish @ MySpace

Your Last Wish @ Reverbnation

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close