Die deutschen Power-Metal Stars von Edguy sind ja als Support für den ersten Teil der Abschiedstour der Scorpions bestätigt worden. Das ist natürlich ein Grund um mich mal mit dem Bassisten der Band, Tobias „Eggi“ Exxel, zu unterhalten.

Wie laufen die Vorbereitungen auf die Tour mit den Scorpions, wie fühlt man sich da eigentlich, wenn man als Support auf der letzten Tour einer Hard-Rock Legende ausgewählt wird?

Ja natürlich ist es erstmal eine riesig große Ehre, dass sie uns ja auch persönlich ausgewählt haben. Wir haben die Jungs von den Scorpions vor längerer Zeit auch schon persönlich kennen gelernt, wir haben ja schon ein Konzert in Bulgarien und eines in der Tschechei gespielt, das waren zwei große Festivals, und gerade in der Tschechei sind wir dann sogar auf deren persönliche After-Show Party eingeladen worden und haben uns dann noch ein einem gemütlichen Bierchen noch Super-Klasse unterhalten und ich glaube auch, dass das vielleicht auch ein ganz ganz wichtiger Punkt war, warum sie uns eingeladen haben und weil sie auch die Band cool finden und unsere Musik cool finden, die Bühnenshow, und natürlich dass man sich persönlich so gut verstanden hat. Wie gesagt wir sind natürlich riesig geehrt und freuen uns tierisch darüber, dass wir das machen können. Lustigerweise, allzu vieles besonderes vorbereiten kann man jetzt nicht unbedingt mehr als wenn wir halt ein normales Edguy-Konzert spielen, weil wir wollen einfach wir sein auf der Bühne und unser bestes geben und natürlich ist die besondere Herausforderung, dass auf so einem Scorpions-Konzert noch einige 1000-Leute mehr sein werden, die von Edguy noch nichts gehört haben und die wollen wir natürlich auch auf unsere Seite ziehen, da sind wir dann sozusagen der neue Scorpions-Nachfolger.

Wäre natürlich nicht schlecht für euch.

Ja klar.

War es da vielleicht auch von Vorteil, dass Klaus auf Tobi’s neuem Avantasia-Album vertreten ist?

Ja könnte durchaus sein, ich meine da spielt alles zusammen. Wie gesagt wir haben uns ja das erste Mal vor ich glaube gut 2 Jahren kennen gelernt, und ich denke durch dieses Kennenlernen ist es auch begünstigt gewesen, dass Klaus auch gerne auf Tobi’s Platte mitsingen würde, so kommt eines ins andere, je enger man dann miteinander zusammenarbeitet, die ganzen Connections auch mit unseren Agenturen, Konzertagenturen, Plattenfirmen usw., desto einfacher wird es dann einfach, dann hast du viel mehr Kommunikation, du lernst dich besser kennen, du weißt wie die Leute ticken, und ich glaube auch für die Scorpions ist es gerade wichtig, dass sie ne Band mitnehmen, die natürlich auf der einen Seite richtig nach vorne gehen wollen und richtig abgehen wollen, und auf der anderen Seite auch bodenständig sind, und nicht den Backstage-Bereich nach dem Konzert kurz und klein schlagen und ich glaube da haben wir uns schon kennen gelernt, dass wir Backstage also doch meistens relativ ruhig sind, also meistens, nicht immer aber meistens.

Von den Locations her wird es wohl eine eurer größeren Tourneen sein?

Na sicher, das sind ja richtig große Hallen, da ist die Köln-Arena, das ist in München die Olympiahalle zum Beispiel, das ist in Berlin die O2-Arena, die kennt man ja auch von vielen vielen anderen Konzerten, Metallica zum Beispiel, wir sind ja auch schon in den Genuss gekommen, die Lanxess Arena in Köln von innen kennen zu lernen, auch die Münchner Olympiahalle als wir vor glaub ich 3 Jahren mit Aerosmith unterwegs waren. So zusagen ist das für uns nicht alles neu, aber das besondere ist heuer natürlich, dass wir da sogar 10 Konzerte in Deutschland spielen, das ist natürlich eine ganze Menge, dass wir dann so viele Leute erreichen können, und ich meine die Bühnengröße kenn man ja auch schon von so Konzerten wie dem Wacken Open Air oder wenn wir in Südamerika schon Festivals gespielt haben. Es ist halt dann trotzdem immer wieder eine Herausforderung eine riesige Bühne auch ausfüllen zu können, aber ich glaube da haben wir keine Angst und Tobi wird da auch ein paar lustige Ansagen machen und dann haben die Leute auch was zu lachen. Die werden sich dann auch denken, was ist denn das für eine verrückte Heavy-Metal Band, die waren dann auch noch lustig auf der Bühne, das geht ja gar nicht. Also Heavy-Metal und lustig das geht ja gar nicht. Ne im Ernst, ich glaube das werden die Leute richtig gut finden.

Ihr habt ja in diesem Jahr schon eine UK-Tour und eine Australien-Tour hinter euch. Kannst du mir ein bisschen darüber erzählen? Wie sind die Tourneen so verlaufen? Gibt es ein paar besondere Momente?

Ja klar, besonders Australien ist für uns immer eine super geile Erfahrung. Wir sind jetzt insgesamt schon das dritte Mal in Australien gewesen, und es ist dennoch immer wieder was total verrücktes, genau auf der anderen Seite der Erdkugel zu spielen und es ist natürlich immer wieder ein geiles Gefühl, so weit weg von zu Hause auch noch jede Menge Heavy-Metal Fans unterwegs sind ist wirklich unglaublich. Wir hatten dieses Jahr noch ein ganz besonderes Event, wir sind nämlich genau am 31.12. in Sydney gelandet und hatten anschließend die Möglichkeit direkt vor Ort in Sydney im Hafen dieses riesige Feuerwerk anzuschauen und das Ganze noch 9 Stunden vor Europa, das war schon wirklich unglaublich. Wir haben dann natürlich von Sydney zu Hause angerufen und schon mal ein gutes neues Jahr gewünscht, wo es glaube ich hier zu Hause 3 Uhr nachmittags war, ich glaube es waren sogar 10 Stunden Verschiebung, also 2 Uhr nachmittags, und das war natürlich Klasse, Silvester im Hochsommer, die Sonne hat gebrannt, Nachmittag schon klasse. Man muss ja dazu sagen, man muss dich da schon am Nachmittag im Hafengebiet ein schönes Plätzchen suchen, weil da so viel Betrieb ist, dass du wenn du nicht schon 7 Stunden vorher deinen Platz verteidigst, um 22 Uhr dann keine Chance mehr hast auch nur in die Nähe von diesem Hafen zu kommen um das Feuerwerk da richtig genießen zu können. Das war schon Klasse, aber natürlich auch die Konzerte waren wirklich klasse. Ich meine die Leute in Australien sind ja auch nicht gewöhnt, dass, vor allem Europäische, Heavy-Metal Bands rüber kommen. Wir sind da richtig abgefeiert worden, also richtig Klasse. Ja und England war auch eine Klasse-Sache. Was soll ich da dazu sagen, ja es war kalt und regnerisch, aber die Frauen haben natürlich trotzdem kurze Röcke an, das ist natürlich sehr schön, also hat man sich wie in Brasilien gefühlt. Nein es hat auch unheimlich viel Spaß gemacht und es war eigentlich so unsere Vorbereitung, wir haben auch teilweise eine andere Setlist gespielt und haben uns einen riesen Spaß daraus gemacht. Wenn die Scorpions-Konzerte so gut sind wie die in England, dann brauchen wir uns wirklich gar keine Gedanken machen, dann wird das sicher eine Klasse-Aktion.

Wie werdet ihr eigentlich die Setlist für diese Tour aufbauen, mehr ein Best-Of Set oder wird der Fokus mehr auf Tinnitus Sanctus gelegt?

Eine Mischung aus beidem, so richtig geklärt haben wir das aber noch nicht. Glücklicherweise ist es bei uns ja immer so, dass wir das auf den letzten Drücker klären. Ich meine wir haben ja schon relativ viele Songs die wir spielen können, und das können wir uns ja dann immer kurzfristig überlegen. Da wir ja bei diesem Event nur ich glaube 45 Minuten Spielzeit haben, wirds wahrscheinlich sowieso wieder eine heiße Diskussion geben, welche Songs wir rausschmeißen müssen aus unserem Programm und da hat jeder von Edguy wieder eine andere Meinung, der eine will diese Songs spielen, der andere diese und jene und das wird viele Reibereien geben, das gehört bei uns einfach dazu und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir da bei den 10 Konzerten auch verschiedene Varianten ausprobieren werden, das wird wohl die einzige Möglichkeit sein, dass jeder seinen Willen bekommt bei Edguy und dann wird es sich sicher weisen, welche Songs so beim Publikum ankommen. Wenn wir dann merken, dass irgendein Song da eine besonders gute Reaktion hervorruft, im Vergleich zu irgendeinem anderen, dann werden wir natürlich die Songs entsprechend beibehalten. Ich kann mir dann durchaus auch vorstellen, dass es da mal 3-4 Konzerte dauert bis man die optimale Setlist gefunden hat, aber ich meine sowas wie eine optimale Setlist gibt es sowieso nicht. Ich glaube auch dass wir bei den Scorpions nicht nur vor Leuten spielen, die uns noch nicht kennen, es gibt da sicher genügend Edguy-Fans die sich denken, die Scorpions muss ich ja auch nochmal sehen, und die werden dann natürlich auch die Edguy-Songs mitschreien und die werden sich dann sowieso beschweren, wieso habt ihr nicht den Song gespielt, wieso nicht den, aber die sagen das ja sowieso oft aus Spaß, weil den Leuten ist es ja auch klar, dass wir bei 45 Minuten Spielzeit nicht jeden Song spielen können, da werden wir uns nicht so Gedanken machen. Wir werden auf alle Fälle ein paar Stücke von der Tinnitus Sanctus spielen, ja klar ist ja unser aktuelles Album zur Zeit, und es gibt da natürlich ein paar Kracher wie King Of Fools oder Lavatory Love Machine vom Hellfire Club Album, die natürlich auf gar keinem Konzert fehlen dürfen, die werden wir bei den Scorpions Shows auch spielen, da bin ich mir sicher.

Wie sieht es eigentlich bei euch mit der Festival-Planung aus, ihr seid ja bisher für Wacken und für ein Festival in Tschechien bestätigt. Kommt da noch mehr?

Ja es wird noch was kommen, aber das andere ist zum Teil noch nicht spruchreif, deshalb sind sie auf der Website noch nicht veröffentlicht , aber eines kann ich schon mal sagen, es wird ein größeres Festival in England sein, das wird das Bloodstock-Festival sein, soweit ich weiß, dann wird es noch eines in Polen geben, das ist aber etwas später, im September glaub ich. Ja und dann sind noch 2-3 Sachen in Arbeit die ich aber jetzt noch nicht sagen kann, weil sie noch nicht feststehen und ansonsten, was für uns dieses Jahr wieder etwas wichtiger geworden ist als die Festivals, das ist dass wir uns in diesem Jahr wieder um eine neue Platte kümmern wollen, das heißt wir wollen uns ein wenig zurückziehen, wieder im Studio arbeiten, wieder Songs und Ideen ausprobieren, und dann hoffen dass wir so weit sind, dass wir Anfang nächsten Jahres so weit sind um eine neue Platte herauszubringen.

Also ist nach den Sommerfestivals die Tour zu Tinnitus Sanctus beendet?

Davon gehe ich mal aus. Wenn wir nicht zufällig Konzerte in der Wüste von Afrika angeboten bekommen, oder in der Steppe von der Mongolei oder so, weil ansonsten haben wir ja die ganze Welt abgegrast mit der Tinnitus Sanctus Tour, und ich denke es wird auch Zeit, dass wir wieder neue Sachen machen. Ideen sind ja schon da und da ist der Ehrgeiz auch ganz schön groß, wenn man Ideen hat und die dann auch verfeinern will, und das ist letztendlich das wichtigste für uns in diesem Jahr. Wacken wird auf jeden Fall auch nochmal ein Highlight werden, da freuen wir uns auch schon tierisch drauf, mit all den Bands die sonst noch so dort spielen, das wird bestimmt ein Klasse Wochenende.

Habt ihr euch dafür schon was spezielles einfallen lassen, oder wird es „nur eine normale Edguy-Show“?

Ne normale Edguy Snow ist ja schon was Spezielles, ja gut geantwortet, nein im Ernst ich denke, da ja Wacken eines der letzten Konzerte ist auf der Tour, da muss man schon irgendwie die Setlist nochmal umstellen, mal bisschen andere Songs spielen, die wir schon lange nicht mehr gespielt haben, ansonsten eine schöne Show und einfach Gas geben, und ich sag mal das was wir am besten können, dumme Sachen auf der Bühne machen, Tobi einfach ein paar schräge Ansagen, und wir werden einen Riesenspaß haben, und das ist für uns das allerwichtigste.

Tobi veröffentlicht ja in Kürze das neue Avantasia-Album, wie sehr schränkt eigentlich Avantasia euch als Band Edguy ein?

Eigentlich nicht wirklich, eigentlich gar nicht. Wenn ich mir das so vorstelle, als wie die Tinnitus Sanctus aufgenommen haben, da hat ja der Tobi praktisch zeitgleich getourt, also hat die paar Festivals gespielt im Sommer 2008, und in der Zeit haben wir anderen 4 dann kräftig im Studio gearbeitet, das heißt zu der Zeit standen sowieso kein Edguy-Konzerte an, das hat ganz gut gepasst, dass wir im Studio an Schlagzeug, Gitarre und Bass gearbeitet haben, und er dann die Zeit genutzt hat um seine Konzerte zu spielen, als er dann zurück kam hat er dann angefangen am Gesang zu arbeiten, und beim Proben ist es ja auch so, dass man mit einer Band nicht jeden Tag proben kann, da ist es ja auch gut, wenn man mal auseinander kommt, sich mal eine Zeit lang nicht sieht, jeder arbeitet so zu Hause ein bisschen an seinen Sachen, von daher hat das eigentlich nie zu einem echten Problem geführt.

Wir haben ja schon darüber gesprochen, dass Klaus Meine von den Scorpions auf Tobi’s Album vertreten ist, da würde es sich ja fast anbieten, dass ihr den Song gemeinsam performt?

Da ist zumindest nicht drüber gesprochen worden, ich meine wollen wir mal ehrlich sein, es geht da ja um eine Scorpions-Tour mit Edguy und ich denke da sollten wir schon in erster Linie Edguy Songs spielen und uns auf unsere Band konzentrieren, und die Scorpions werden sich sicher auch auf Scorpions konzentrieren, das ist ja ihre letzte Tour und die wird 3 Jahre dauern. Ich denke, es ist bisher nicht darüber gesprochen worden, ich kann auch beim besten Wissen nicht sagen, ob es noch als Special kommen wird, aber wenn es kommt, dann werden wir es sicher noch ankündigen.

Tinnitus Sanctus ist ja jetzt seit über einem Jahr auf dem Markt, wie seid ihr mit dem Erfolg des Albums zufrieden, hättet ihr euch mehr erwartet oder sogar was ändern sollen?

An was meinst du ändern, am Erfolg oder an der Platte?

Ich würde sagen im Nachhinein betrachtet an der Platte.

Sowas kann man im Grunde nie sagen, ich meine wir haben uns nie in 12 Jahren Edguy im Nachhinein überlegt, ob wir an der Platte hätten etwas ändern wollen, das bringt nichts. Eine Platte ist aus der Sicht des Musikers sowieso niemals fertig, weil je länger du Zeit hast umso mehr kannst du drauf rumbasteln, hier noch was probieren, da noch was probieren. Im Grunde ändert das aber auch nichts an der Einstellung zu so einer Platte. Wir sind eigentlich sehr zufrieden, du siehst ja selber, Scorpions haben uns ausgewählt um sie zu supporten, wir haben eine große Welttournee gespielt, wir spielten überall auf der Welt, Australien sogar, wir haben in Taiwan gespielt, in Südkorea, in Japan, also eigentlich alles was man sich so vorstellen kann, außer halt in der Wüste von Afrika und in er Steppe der Mongolei, da fehlt uns noch ein bisschen. Damit ist eigentlich alles gesagt. Wir sind ultra zufrieden. Viele Leute werden sich auch interessieren, wie die nächste Edguy klingt, die wird garantiert wieder etwas anders klingen als Tinnitus Sanctus, und natürlich anders als Hellfire Club und die ganzen anderen alten Sachen, es soll ja immer ein bisschen was Neues herauskommen, hoffe ich zumindest, und deshalb können wir uns nicht beschweren. Wir fühlen uns ziemlich selbstbewusst, wir haben tierisch Bock auf die neue Platte und wir werden natürlich auch darauf schauen, dass die Edguy-Fans, die uns über all die Jahre die Treue gehalten haben, auch nicht von uns enttäuscht werden. Ein paar Leute meckern natürlich immer, aber das kann man natürlich nicht verhindern. Man muss sich ja auch selbst treu bleiben, man bekommt ja immer wieder neue Ideen, neue Einflüsse weil man wieder bestimmte Musik für sich entdeckt hat, und deshalb ist es ja auch so, dass sich von Platte zu Platte etwas ändert. Ich hoffe aber , dass der Kern von Edguy, das was in unserem Herzen steckt immer das gleiche bleibt, und dass das die Leute auch merken, denn sonst hätten wir ja nicht über all die Jahre die Fans die uns treu bleiben, und auch zu den Konzerten kommen und eine richtig fette Party feiern wenn wir spielen.

Wie sehr wart ihr mit dem Erfolg der DVD, also Fucking with Fire, zufrieden. War das genau das was ihr euch erwartet habt?

Ja die Frage ist halt immer was erwartet man sich davon. Wenn du jetzt nach Verkaufszahlen fragen würdest, wüsste ich das gar nicht ehrlich gesagt, aber so eine DVD ist ja unter Anführungsstrichen nur ein Anheizer für die Konzerte dass die Leute da reinschauen und sehen boah da geht‘s ja Rund, das will ich mir selber mal ansehen, von daher war das schon alles im grünen Bereich. Ich kriege das auch alles nicht so mit, wenn Fans nach dem Konzert hinter der Halle stehen und du schreibst ja die Autogramme sowohl auf die Tinnitus Sanctus sowie auch auf das CD-Booklet und die ganzen alten Sachen, und deshalb kann ich dir da gar kein Verhältnis sagen, ob die da mehr oder weniger verkauft hat, auf jeden Fall war das Klasse so und wir bereuen das gar nicht, es war ja unsere erste DVD, zumindest unsere erste in voller Länge, und ich hoffe natürlich auch, dass es nicht unsere letzte war. Die nächste sollte man dann zur Abwechslung nicht in Brasilien machen, vielleicht in einem anderen Land, gerade vielleicht in Deutschland, in Stuttgart hätte ich gerne eine gemacht, denn das war mit Abstand das geilste Konzert auf der Deutschlandtour, weil da die Leute völlig durchgedreht sind damals, und genauso gut wäre irgendwann mal eine in Spanien oder Frankreich, oder auch USA wäre total klasse eine DVD zu machen. Vielleicht können wir es ja so machen, dass wir alle 2 Jahre eine DVD herausbringen, immer auf einem anderen Kontinent, das wäre ja mal was Neues zumindest. Aber natürlich gehört es sich auch als deutsche Band, dass man mal eine im Heimatland macht, ist ja klar.

Da würde es sich ja heuer beim Wacken Open Air auszahlen, da wird ja sowieso mit gefilmt.

Wacken find ich jetzt wiederum zu einfach, weil Wacken ist ja ein riesiges Festival, da sind ja einige tausend Leute. Also ich würde da ein eigenes Konzert bevorzugen auf der nächsten Tour vielleicht. Mittlerweile gibt es ja so viele Live-CDs und DVDs die alle heißen Live at Wacken, wie Sand am Meer, das wird ja auch langweilig und es wird da Zeit, dass man mal neue Wege geht.

Euer letztes Österreich-Konzert liegt ja auch schon wieder ein paar Jahre zurück. Habt ihr mal wieder vor in euer Nachbarland zu kommen?

Ja sollte man eigentlich. Ist ne gute Frage. Es ist ja immer abhängig von den Agenturen, oder den Leuten in Wien oder Salzburg, was da so zurzeit ansteht, also wir wenn man uns fragt, wir wären schon bereit, also wenn man uns fragt ob wie nach Wien kommen oder nach Österreich generell, würden wir sicher nicht nein sagen. Warum es bei der letzten Tour nicht geklappt hat kann ich dir jetzt so nicht sagen, ich kann dir aber garantiert sagen, dass wir Edguy’s nicht gesagt haben, nein Österreich müssen wir ausklammern, das geht ja gar nicht. So war es ganz sicher nicht gewesen.

Kennst du dich eigentlich auch ein bisschen in der österreichischen Metalszene aus?

Ne nicht wirklich, und wenn kann ich nicht wirklich unterscheiden, welche Bands jetzt aus Österreich und welche aus Deutschland kommen, weil ich das auch nur über die Magazine so mitbekomme, aber ne da kann ich dir jetzt beim besten Willen nicht sagen, welche Bands da aus Österreich bekannt sind. Aber da kannst du mir bestimmt weiter helfen.

Naja, in eurer Richtung fällt mir jetzt eigentlich nichts ein, aber sonst wäre Belphegor wohl am ehesten zu nennen, sagen die dir was?

Ja nur vom Namen, hört sich aber dann schon eher böse an.

Ja, ist eher böse.

Ja alles klar. Ich bin ja so der kleine Exot bei Edguy, der da ein bisschen auf Thrash Metal steht, also eher den klassischen Thrash Metal wie Slayer, Testament, die ganzen Verrückten, allerdings auch sowas wie Slipknot zum Beispiel, aber das was du mir gerade gesagt hast, klingt eher nach Death Metal oder so die Richtung.

Ich würde sagen es ist so eine Mischung aus Death Metal und Black Metal.

Das wiederum ist dann wieder überhaupt nicht meine Baustelle.

Wie sehr verfolgst du eigentlich Underground-Bands und Newcomer-Bands?

Ja schon, ich habe schon immer generell Interesse was es für Underground Bands und Newcomer Bands gibt, die auch direkt bei uns in der Nähe sind, so wie lokalen Größen und beobachte das immer gerne, ob die sich auch Bemühen um ein größeres Publikum zu erreichen oder ob die einfach sagen, wir machen das als Hobby, so alle paar Wochen wo spielen. Das interessiert mich schon, weil manchmal sind da dann schon sehr gute Bands dabei oder auch einzelne Musiker wo man sich dann denkt, der hat es auch verdient bald mehr Erfolg zu haben. Ansonsten Underground Magazine schau ich doch selten durch, man hat einfach so viele Möglichkeiten, da würde ich nur noch Zeitung lesen, aber ich muss ja zur Abwechslung ein bisschen üben und ich sitze auch viel vorm Computer, man schreibt E-Mails usw., das ist ja auch ganz wichtig und deshalb krieg ich das auch nicht so ganz mit. Wie gesagt interessieren mich in erster Linie so die Undergroundbands die hier in unserer Heimat Hessen sind, oder so im Umkreis von 50-100km, die vielleicht auch mal in den kleinen Kneipen spielen, das macht mir dann doch Spaß die Konzerte zu besuchen.

Was denkst du über das Internet mit Medien wie MySpace, YouTube und wie die alle heißen? Bringen die der Musikszene was oder schaden die eher?

Schwer zu sagen letztendlich. Ich glaube ein bisschen von beiden. Ich glaube vor allem die jungen Leute, die sich doch gerne die Videos untereinander austauschen, und die auch mal mit ihrem Handy auf einem Konzert was mitgefilmt haben, und ihren Freunden zeigen wollen und so einfach auf youtube online stellen. Das sehen dann ja auch andere Leute. Ist ja heute ganz einfach, du musst ja nur mal bei youtube Edguy als Suchbegriff eingeben dann kriegst du gleich 1 Milliarde Videos um die Uhren gehauen, und ich finde das dann doch ganz schön cool. Ich meine ich finde mich auch immer wieder selber, wenn ich eine Band finde, die ich noch nicht gekannt habe, dann schau ich als erstes auf amazon, was die so für Platten haben, dann erkundige mich auch auf der Band-Website, was die für Discographie haben, wann welche Platte rausgekommen ist, und dann interessiert es mich auch, mal ein Video von denen zu sehen, vorteilhaft natürlich, wenn man ein kleines Video auf der eigenen Website downloaden oder anschauen kann, und wenn ich da nix finde schau ich auch gern mal bei youtube. Da kriegst du dann schon einen guten Querschnitt, ob dich die Band interessiert, und wenn mir die Band gefällt, dann kauf ich mir auch die CD. Also im Grunde ist das eine ganz tolle Sache. Und selbst wenn da mal ein kompletter Song online ist, der dann ja meistens nicht in der guten Soundqualität vorhanden ist, dann hör ich mir das gerne auch mal an, ich brenn mir das jetzt nicht unbedingt, aber ich gehe in den Laden und kaufe mir das Ding. So gesehen ist youtube dann schon eine ganz coole Angelegenheit. Was halt dann Gesamt das Problem mit dem Internet ist, ist, wenn Leute CDs in MP3 Qualität hochladen, die du dann komplett runterladen kannst und auf CD brennst, das du das Original schon gar nicht mehr kaufen musst, das ist natürlich bitter, das ist ganz klar. Da bin ich immer in bisschen ratlos, du kannst ja als Musiker nicht allzu viel dagegen machen. Ich glaube aber fest daran, wenn mir eine Band gut gefällt und ich mir die CD irgendwann mal gebrannt habe, krieg ich immer irgendwann das Verlangen, dass ich mir die CD dann doch irgendwann mal kaufe. Mir macht das sogar irgendwie Spaß, wenn ich was habe was mir wirklich gut gefällt, dann gebe ich das Geld auch gerne aus. Es kann natürlich sein, da ich ja selber Musiker bin, dass ich mich da besser hineinversetzen kann, und du den Leuten da gerne das Geld in die Hand drückst, aber ich hoffe natürlich auch dass das Nicht-Musikern so geht. Weil die das Geld ausgeben, weil sie auch wissen was sie bekommen. Das sollte finde ich ganz wichtig sein.

Aus aktuellem Anlass, was denkst du eigentlich über die Aktion von Bushido, ich weiß nicht ob da davon gehört hast, der von Metalbands Songs geklaut hat.

Ich hab da irgendeine Schlagzeile gelesen mit Alles nur geklaut und dann Bushido und Heavy Metal, da hab ich dann aber nicht mehr weiter drüber gelesen, hat mich offen gesagt auch nicht so interessiert, wieso was war da los?

Er hat halt irgendwie fremde Songs als seine eigenen ausgegeben.

Aja, wie geht das bei Bushido und Heavy Metal, das passt ja gar nicht zusammen.

Eigentlich nicht, aber irgendwie hat‘s scheinbar geklappt.

Ja auch nicht schlecht, keine Ahnung was soll ich sagen, ich habe den Typen irgendwann mal in so einer Fernseh-Reportage gesehen, wo er irgendwelchen Reportern aufs Maul hauen wollte, so Leute kotzen mich einfach an. Mit solchen Leuten kann ich nix anfangen und sie gehen mir ehrlich gesagt auch am Arsch vorbei. Das braucht kein Mensch ehrlich gesagt.

Wie würdest du reagieren wenn das jemand mit einem Edguy-Song machen würde?

Ich gehe ja davon aus, dass der nicht einen kompletten Song sondern nur Samples geklaut hat und die dann gesagt die wären von ihm?

Ja irgend sowas war da.

Das ist ja dann schon vorsätzlich, wenn ich behaupte dass was von mir ist und dann ist es gar nicht von mir. Das ist dann egal ob der Edguy-Fan ist oder nicht, wenn der Sachen von uns klaut ist das eine Frechheit irgendwie. Der muss dann schon damit rechnen, dass man ihn verklagt und auch sagt, dass man so eine Art von Edguy-Fans gar nicht braucht. Also im Grunde kann es auch gar kein Edguy-Fan sein, der dann behauptet es wäre von ihm, das wäre dann nur ein Affe der behauptet er wäre Edguy-Fan.

Dann wären wir auch schon am Ende angelangt, ein paar letzte Worte für die österreichischen Fans.

Meine letzten Worte, ja dieses Jahr befürchte ich, dass es nichts mehr wird mit Österreich mit einem Konzert, jedenfalls ist mir nichts bekannt. Ich kann also nur hoffen, dass der eine oder andere Österreicher den Gang über die Grenze wagt, und sich ein Scorpions-Konzert anschaut und ich werde Tobi auch nochmal stecken, dass er einmal eine Ansage im österreichischen Dialekt machen soll, dass ihr uns auch mal versteht, wäre ja schön wegen der internationalen Kommunikation und so. Ne aber ich hoffe dass es nächstes Jahr klappt oder wenigstens zu nächsten Tour.

Das wäre dann natürlich eine super Sache.

Ja für die internationale Verständigung, so muss man sagen.

Also die europäische Zusammenarbeit.

Ja genau, da brauchen wir dann aber noch einen Dolmetscher, weil Österreich – Deutschland ist ja nicht so leicht. Nein, aber ich wünsche allen Österreichern viel Spaß auf den Scorpions-Konzerten wird sicher eine große Party.

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close