Band: Darkology
Titel: Fated To Burn
Label: Prime Eon Media
VÖ: 15.06. 2015
Genre: US Progressive/Power Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Daniel

Während Michael Harris (Arch Rival, Chastain) ein Riff – Feuerwerk nach dem anderen zündet, verkloppt Bruder Brian (Firewind) die Trommel und wird dabei von Mike Neal (Medieval Steel) unterstützt. Gekrönt wird alles mit der Stimme von Kelly Sundown Carpenter (Beyond Twillight, EX – Firewind), der mit seinem mehr als passenden Organ die zwischen Metal Church, alten Steel Prophet und Mercyful Fate liegenden Kompositionen wirklich veredelt!
Melodisch und düster erobern DARKOLOGY mein Herz, wer glaubt das diese Kombination nicht funktioniert höre sich einmal den Titeltrack oder The Shadows Of Oth an! Oder Quantum Genocide, das neben erdigem Riff und pechschwarzen Blastparts immer noch verzaubert!

Ebenfalls genial sind die sich zwischen Black Symphony und Mercyful Fate bewegenden Beyond The Grave und Nightmare King. Die angeblichen Judas Priest – Anleihen bei Kill Me If You Can sehe ich zwar als Tribute an das Metal Church Debüt, aber es ist auch „wurscht“, der Track knallt gleich zu Beginn voll aufs Fressbrett!

Weitere überragende Highlights sind das flotte The Eyes Of The Machine und das Festival Of Fear, welches trotz Progressivität die Balance zwischen Horror Metal al a Ravensthorn und okkulter Beständigkeit im Sinne eines Kim Bendix Petersen hält. Das einzige was man DARKOLOGY vorwerfen kann, ist der zu offensichtlich dargebotene Einfluss. Wäre bei diesen Einflüssen aber Quatsch, zumal Fated To Burn durch ein langes Haltbarkeitsdatum genauso  zu überzeugen weiß wie durch Abwechslung und Atmosphäre. Nicht nur für US Metal daher der Tipp:

anchecken, abräumen, supporten, denn dieses Werk ragt weit, sehr weit aus der Masse heraus!

Trackliste:

01. Kill Me If You Can
02. Beyond The Grave
03. On Morrows Break
04. The Eyes Of The Machine
05. Quantum Genocide
06. The Shadows Of Oth
07. Fated To Burn
08. 21st Century Frankensteins (Nobot2)
09. Festival Of Fear
10. Holy
11. Nightmare King
12. Your Hollow Soul (instrumental, bonus)

Besetzung:

Kelly Sundown Carpenter – vocals
Michael Harris – guitars
Mike Neal – bass
Brian Harris – drums

Darkology im Internet:

Homepage

Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close