Band: The Greenriver Confession
Titel: The Greenriver Confession
Label: Burnside Records
VÖ: 2012
Genre: Metalcore
Bewertung: 4/5
Written by: Shervin

“Melodic Metalcore” vielleicht? Es ist immer schwer, Musik zu beschreiben und in eine Schublade zu geben. Jedenfalls haben die sehr sympathischen Jungs aus Niederoesterreich hier eine sehr coole und kraftvolle EP rausgebracht. Los geht’s mit einem kurzen Intro auf dem ein Kind beim Spielen zu hören ist. “You’re All That Matters” heisst es dann bevor es mit der exzellenten Nummer “My World In Your Hands” weitergeht. Hier wechseln sich schwere Drums und harte Vocals mit melodischen Intervallen und Gesang ab, den man so nicht erwartet – eine super Kombination.

Meine Lieblingsnummer ist dann “Unavoidable”, nicht die schnellste auf dem Album aber der kurze Break jedes Mal bevor es richtig heavy wird ist einfach genial. Man sollte frei stehen wenn man das hört den ein heftiger Headbang ist zu diesem Moment unvermeidbar.

Leider ist es nur eine EP, irgendwie möchte ich nach dem letzten Lied “Unforeseen” mehr hören. Glücklicherweise sehe ich The Greenriver Confession immer wieder bei Gigs, das ist immer eine tolle Sache. Die meinen’s ernst mit dem Musik machen. Weiter so!

Tracklist:

01. You’re All That Matters
02. My World In Your Hands
03. Unavoidable
04. Death Makes Life Worth Living
05. Guidelines
06. Unforeseen

Besetzung:

Alex (voc)
Mäx (guit)
Pat (guit)
Dave (bass)
Berni (drums

Internet:

The Greenriver Confession @ Facebook

The Greenriver Confession @ YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.