Band: Walpyrgus
Titel: Walpyrgus Nights
Label: Cruz Del Sur Music/Souldfood
VÖ: 09. Juni 2017
Genre: Occult Rock/Occult Metal
Bewertung: 4/5
Written By: Peter

Walpyrgus - Walpyrgus Nights album artwork, Walpyrgus - Walpyrgus Nights album cover, Walpyrgus - Walpyrgus Nights cover artwork, Walpyrgus - Walpyrgus Nights cd coverIch finde, die Amis von Walpyrgus sind eine lustige Kapelle. Auf ihrem Albumdebüt Walpyrgus Nights macht die Truppe aus North Carolina Mucke, die sich nach Promozettel an klassischem Hardrock und frühem Metal (wohl eher jenem der zuende gehenden 1970er) orientiert. Die Charakterisierung ist gar nicht verkehrt. Ich würde die Platte am ehesten als sowas wie Occult Rock/Metal bezeichnen, der mit sehr viel Spielfreude Sabbath, frühen Maiden und auch Thin Lizzy huldigt. Okkulte Themen fanden sich schon en masse bei den Sabbathianern selbst; aber wenn man die eigenen Grabeshymnen so quietschvergnügt über den Atlantik schiebt wie Walpyrgus, gibt’s in den Augen der rezensierenden Journaille wenig zu bekritteln. Wie schließt Kollege Maze P immer? Rock on!

Tracklist:

01. The Dead Of Night
02. Somewhere Under Summerwind
03. Dead Girls
04. Lauralone
05. Palmystry
06. She Lives
07. Light Of A Torch (Witch Cross cover)
08. Walpyrgus Nights

Besetzung:

Jonny Aune – Vocals
Scott Waldrop – Guitars
Charley Shackelford – Guitars
Jim Hunter – Bass
Peter Lemieux – Drums
Tom Phillips – Keyboards, Guitars

Walpyrgus im Internet:

Walpyrgus @ Facebook

Share.

About Author

Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close