1914 – The Blind Leading the Blind

1914-the-blind-leading-the-blind-album-cover

Band: 1914
Titel: The Blind Leading the Blind
Label: Redefining Darkness Records
VÖ: 11/11/18
Genre: Black Metal/Doom Metal
Bewertung: 4/5

Eine spannend Band sind 1914 aus der Ukraine. Die Black/Death/Doom Combo macht finsteren Extreme Metal, der sich ausschliesslich um den Ersten Weltkrieg dreht. So auch auf ihrem neuem Album The Blind Leading the Blind. Nun, was kann das Rundgeschoss?

Die Band hat sich wohl zum Ziel gesetzt, die Erfahrung des Grabenkrieges an der Westfront in WK I zu vertonen. Daher geht es drückend, tief dunkel, zuweilen melancholisch zu. Die Riffs sitzen, die Vocals vertonen das gut. Was mir zuweilen ein bisschen fehlt, ist die Abwechslung.

Fazit: spannendes Album einer spannenden Truppe. Fragt sich, wie lange sie ihr Konzept durchhalten können. Ich würde sie auch gerne mal live sehen.

Tracklist

01. War In
02. Arrival. The Meuse-Argonne
03. A7V
04. High Wood. 75 Acres of Hell
05. Beat the Bastards
06. Hanging on the Barbed Wire

07. Passchenhell (feat. David Ingram).
08. C’est mon dernier pigeon
09. Stoßtrupp
10. The Hundred Days Offensive
11. War Out

Besetzung

Vocals: 2. Division, Infanterie-Regiment Nr. 147, Oberleutnant – Ditmar Kumar
Guitar: 37. Division, Feldartillerie-Regiment Nr.73, Wachtmeister – Liam Fessen
Guitar: 5. Division, Ulanen-Regiment Nr. 3, Sergeant – Vitalis Winkelhock
Bass: 9. Division, Grenadier-Regiment Nr. 7, Unteroffizier – Armin von Heinessen
Drums: 33. Division, 7. Thueringisches Infanterie-Regiment Nr. 96, Gefreiter – Rusty Potoplacht

Internet
Share.

About Author

Headbanger and bedhanger.

Comments are closed.