Appearance Of Nothing – A New Beginning

Written by Robert. Posted in A, CD-Berichte

Tagged: , , , , ,

Published on Januar 13, 2014 with No Comments

Band: Appearance of Nothing
Titel: A New Beginning
Label: Power Prog Records
VÖ: 2014
Genre: Progressive Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Appearance Of Nothing, eine wirklich exzellente Band im Bereich des Progressive Metal schreitet weiter voran. Die Schweizer legen nach fast vier Jahren mit „A New Beginning“ nennt sich der neueste Streich der Herrschaften. Die Vorstellung und da darf man sich gewiss sein, wird auf ein Neues sehr sphärisch ausfallen. Mag Vorhersehbar klingen, persönlich ist mir das aber egal, denn bei der aus Basel stammenden Formation weiß man einfach was sich hinter der Verpackung verbirgt und trotzdem ist es immer wieder eine musikalische Überraschung. Die Kreativität und der Verstand von leichten, progressiven Klängen stehen bei den Typen als oberstes Reinheitsgebot. Folglich etwas leichter aufnehmbar? Ja und nein, denn für den lockeren Hörer ist das Material sicherlich nicht, man muss schon sein Auslangen mit dem Thema Progressive haben, ansonsten sind einem die Linien zu weitschichtig. Persönlich muss ich sagen, dass genau die Art der Mischung der Truppe es für mich immer ausmacht und so ergötzt sich der Rezensent lustvoll an den Klängen die man locker aus dem Hemdsärmel gezaubert hat. Die Verstrebungen sind abermals etwas düsterer ausgefallen, wenngleich sie zum Vorgängeralbum wesentlich klarer erscheinen. Ändert aber nichts daran, dass sich hinter dem Konzept viel fürs genießerische Gehör verbirgt. Der Kontrast vieler Soundscapes wurde brillant aufgeschichtet und so kommen die Schübe schwallweise durch die Boxen, was einem stet aufbäumen gleichkommt. Der erdige Sound und die oftmals sehr groovig eingestreuten Linien sind meiner Meinung nach ein superbes Komplettieren in ihrem Material. Man schreckt auch nicht vor etwas harscheren Gängen zurück, dies unterbreitet man uns in all seinen Facetten beim Track „Without a Reason“, wo man die Balance zwischen klaren und leicht Death artigen Attitüden gut miteinander verbwoben hat. Viele Einflüsse und Techniken werden unter dem Deckmantel „Gleichgewicht“ zusammengeführt. Überleitungen, wie auch Schubweise Parts innerhalb der Songs werden gut und gekonnt zum Einsatz gebracht und so wirkt nichts ruckartig und man darf sich hier vollends der liebevoll gestalteten Musiklandschaft hingeben und das bis zum infernalen Exzess genießen. Einfach superbe wie man so viele antagonistische Musikverfärbungen miteinander abgestimmt hat. Ein wahrlich imposantes Epos in diesem Bereich, welches für den Progressive Liebhaber ein Garant für viel Unterhaltung ist.

Fazit: Die Basler Truppe hat es erneut geschafft ihrem Namen mehr als nur gerecht zu werden. Die Weiterführung mit diesem Album ist einfach superb und lässt auch keine Fragen offen.

Tracklist:

01. Chains Of History
02. Without A Reason
03. The Seer
04. A New Beginning
05. Forsaken
06. Echoes
07. When The Glass Breaks

Besetzung:

Pat Gerber (voc & guit)
Omar Cuna (voc & bass)
Peter Berger (guit)
Marc Petralito (keys)
Ronnie Wolf (drums)

Internet:

Appearance Of Nothing Website

Appearance Of Nothing @ Facebook

Appearance Of Nothing @ MySpace

Appearance Of Nothing @ Twitter

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by