Band: Ashes Of Moon
Titel: Melting Away
Label: Selfreleased
VÖ: 17.03.17
Genre: Melodic Death Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Ashes Of Moon - Melting Away album artwork, Ashes Of Moon - Melting Away album cover, Ashes Of Moon - Melting Away cover artwork, Ashes Of Moon - Melting Away cd coverAshes Of Moon aus der Steiermark haben nicht leise, eher im Gegenteil mit einem massiven Knall ihre Ep „Melting Away“ veröffentlicht. Bis dato sind mir die Melodic Deather aus der Steiermark als passable Todesblei Kapelle in Erinnerung geblieben und dies hat sich bis zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht verändert. Beim neusten 4 Tracker zeigen die Jungs allerdings um Ecken mehr, vor allem vom verspielten Standpunkt aus Gesehen zeugen die Jungs von einer wesentlich gereifteren Herangehensweise. Nicht das die beiden Vorgänger The Darkness Where The Past Lay Sleeping (2014) und Ashes of Moon (2012) von schlechten Eltern gewesen wären. Es verhält sich einfach so, dass die Jungs gegebenenfalls etliches an Experimenten im Proberaum probiert haben und dies ist komplett ins Songwriting geflossen.

Schon glaubt man, dass die Jungs komplett dem Melodic Death Metal abgeschworen haben da kracht es wie bei einer Explosion. Der melodische Standpunkt ist im Gegensatz dazu merklich geschrumpft und man zeigt sich um Ecken kerniger, wie daneben Groove lastiger. Steht der Band gut zu Gesicht und man kann ordentlich Staub aufwirbeln. Die Härte und Melodie, sowie der hinzugefügte, dreckige Groove sind im steten Einklang und die verspielten Tracks lassen laut aufhorchen.

Ashes Of Moon sind mit dieser Vorstellung auf dem vollkommen richtigen Pfad und könnten durchaus mit diesem Werk über die Grenzen hinaus amtlich punkten. Warum? Weil man nicht eine schnöde, skandinavische Mischung vorträgt, im Gegenteil, die Soundvibes haben viel Eigenständigkeit und der Bandtross traut sich über den Tellerrand hinaus zu blicken. Könnte etwas zu Progressive klingen, tut es im Gegensatz dazu nicht, vielmehr zeigt man Freude am Spiel und zu kleineren Soundspielereien, welche in der Gesamtfusion für ein ordentliches Rumoren in den heimischen Wänden sorgt.

Fazit: Mit dieser neuen Vorstellung haben die Jungs nicht nur alle Erwartungen erfüllt, nein für meinen Geschmack sogar übertroffen. Da darf man wohl gespannt sein, was uns hier, hoffentlich bald, als kompletter Full Length Silberling erwartet.

Tracklist:

01. Her 03:30
02. Melting Away 07:58
03. Passing Cities 05:29
04. Some Led to Darkness 09:25

Besetzung:

Matthias Fibrich (voc & bass)
Michael Sagmuller (guit)
Mario “Luis” Schieber (guit)
Daniel (drums)

Internet:

Ashes Of Moon @ Facebook

Ashes Of Moon @ Reverbnation

Ashes Of Moon @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close