AUDREY HORNE – Blackout

Band: Audrey Horne
Titel: Blackout
Label: Napalm Records
VÖ: 12.01.18
Genre: Hardrock
Bewertung: 5/5
Written by: Robert

audrey-horne-blackout-album-artworkMit sechs Alben im Gepäck und einer aufkeimenden Popularität sind die Norweger Audrey Horne nicht zu stoppen. Die Norweger sind zurück und greifen mit ihrem nächsten Streich tief in die Trickkiste. Was zu Beginn vermehrt nach Hard Rock beziehungsweise Grund abgeformten Rockklängen geklungen hat, wurde mit den neuesten und meiner Meinung nach ihrem größten Schlag in einer anderen Form umgewandelt. War der Rockreigen bis dato schon eine durchwegs unterhaltsame Sache, dementsprechend sind die Roots bei „Blackout“ deutlich anders ausgelegt. Klassischer klingen die Songprägungen und lassen auf ein tief greifendes, vorbereitetes Rockwissen des Classic Rock schließen. Dies wurden seitens der Norweger mit urtypischen NWOBHM Anleihen gepaart. Man zockt ein Programm, welches an die Urroots von Iron Maiden erinnern, als es selbst bei den genannten Briten ein Frevel war Bombast in den Sound einzubauen.

Tief darf der Hörer in der Zeitgeschichte des Heavy Metal und Hard Rock schwelgen und bekommt eine Hymne nach der anderen vor den Bug geknallt. Mit der Faustregel 70er Rock mit NWOBHM zu paaren und einige Elemente aus dem Kiss-Lager hinzuzuträufeln geht die Rechnung rundweg auf. Besonders der Opener „This is War“ ist eine Partynummer, welche einen vollends vom Hocker haut. Diesen Song spielt der Zuhörer tausendmal ab und trotzdem verliert selbiger nichts an seinem Reiz.

Ein Song macht noch kein komplettes Album und genau deswegen sollte der Rockfreund nicht am Opener hängen bleiben, da die restlichen Songs ebenfalls kunterbunt und mit viel Raffinesse eingehämmert wurden.

Unverblümt wird die breite Facette auf dem Album ersichtlich und die daraus resultierende Zeitreise, weil, einmal erst den Reigen gestartet, kommt der Hörer nicht so schnell wieder los. Ob nun die Hauseigene Abform von Kiss, Iron Maiden oder wie beim Titeltrack erkennbaren Roots von Thin Lizzy, es mag bekannt vorkommen, dennoch verstehen es Audrey Horne ihre persönliche Duftmarke dominant im Vordergrund schallen zu lassen. Ein Hard Rock/Heavy Metal Meisterwerk im noch jungen 2018 das nahezu geradeso vor Facettenreichtum und kultigen Soundroots strotzt.

Der Pulsschlag für den eher traditionellen Rocker schlägt hier höher und lässt nicht nur alte Puristen zum Freudentaumel ausrasten.

Fazit: Mit „Blackout“ haben Audrey Horne ein Meisterwerk in Sachen klassischem Hard Rock/Heavy Metal kreiert.

Tracklist:

01. This is War
02. Audrevolution
03. Blackout
04. This Man
05. Midnight Man
06. Light Your Way
07. California
08. Satellite
09. Naysayer
10. Rose Alley

Besetzung:

Toschie – Vocals
Ice Dale – Guitars
Thomas Tofthagen – Guitars
Kjetil Greve – Drums
Espen Lien – Bass

Internet:

Audrey Horne Website

Audrey Horne @ Twitter

Audrey Horne @ Facebook

Audrey Horne @ Youtube

Audrey Horne @ Reverbnation

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close