Band: Avulsed
Titel: Carnivoracity
Label: Xtreem Music
VÖ: 26.09.2014
Genre: Death Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Lazer

Avulsed feiert ihr 20-Jahr-Jubiläum ganz speziell mit einer re-masterten und überarbeiteten Inkarnation ihres Meisterwerks „Carnivoracity“.

Auf dem neuen Teil befinden sich drei Coverversionen und einige Live-Bonus-Tracks. Insgesamt bringt es die Platte auf 12 Tracks und ner Spielzeit von knapp über 52 Minuten.
Diese 52 Minuten haben es aber sowas von in sich. Herrlich. Brutal. Death Metal vom Feinsten. Der Titelsong Carnivoracity zeigt sofort, dass Avulsed in den letzten 20 Jahren eine absolute Größe im Death-Underground war und weiterhin sein wird. Mit über acht Minuten Spielzeit ist der Song auch knapp doppelt so lang wie fast all seine nachfolgenden Stücke.

Das Album drückt vom ersten Ton an alles aus dem Weg. Marschierende und treibene Drums und schroffe, bedrohende Riffs bestimmen die Platte. Die Vocals sind ohnehin hammergeil und angsteinflößend, obwohl man am Originasound eigentlich nicht recht viel herumexperimentiert hat. Die Live-Tracks sind zugegebenermaßen nicht aller Erste Sahne, aber doch recht annehmbar. Coversongs auf ein Album packen – dazu kann man stehen wie man mag – aber diese drei Stücke hier, kann man durchaus gelten lassen.

Mein Fazit: Wer vor 20 Jahren Carnivoracity nicht gekauft hat, kann dies jetzt auf alle Fälle tun und Leute, die noch keine Fans von Avulsed sind, werden mit dieser Pressung bestimmt nicht enttäuscht. Im Vergleich, was andere Bands aber zu einem 20-jährigen Jubiläum veranstalten oder auf den Markt bringen, ist dieses Teil aber eher lasch ausgefallen – deshalb der kleine Punkteabzug – ansonsten – TOP-Teil.

Tracklist:

01. Carnivoracity
02. Cradle Of Bones
03. Demonic Possession (Pentagram Cover)
04. Morgue Defilement (live)
05. Bodily Ransack (live)
06. As I Behold I Despise (Demigod Cover)
07. Gangrened Divine Stigma (live)
08. Cradle Of Bones (live)
09. Deformed Beyond Belief (live)
10. Carnivoracity (live)
11. Matando Güeros (Brujeria Cover)
12. Outro M.C.E.D. (live)

Besetzung:

Dave Rotten – Vocals
Cabra – Guitars
Juancar – Guitar
Tana – Bass
Erik – Drums

Internet:

Avulsed Website

Avulsed @ Facebook

Avulsed @ Youtube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close