Band: Beating Dead Meat
Titel: With Full Force
Label: Inverse Records
VÖ: 23. Dezember 2016
Genre: Death Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Daniel

Beating Dead Meat - With Full Force album artworkSo eine Promo mit Musik und Lichtbildern ist zwar ganz nett, aber ein Infozettel für den zeitgeplagten Rezensenten wäre schon von Vorteil. Oder fährt jemand normalerweise ein Auto ohne Papiere?
Wie dem auch sei, die finnischen Death Metaler BEATING DEAD MEAT müssen dann eben ohne der propagandistischen Indoktrinierung seitens des Labels mit ihrer künstlerischen Darbietung überzeugen, was sie auch locker schaffen.

WITH FULL FORCE ist das zweite Werk der mir unbekannten Krawallmacher und bietet modern produzierten sowie gespielten, sehr kompetenten und sogar relativ eigenständigen Death Metal, der Einflüsse von Morbid Angel bis hin zu Pantera, Kreator und Kataklysm aufweist.
Die Produktion ist nicht zu matschig und drückt einigermaßen, was dem groovenden Opener Straight To Hell ordentlich Fett gibt und beim darauffolgenden No Compromise ohne Kompromisse zu bangen animiert.

Durchweg schnelle Tracks wie das überrollende The Few And The Proud bilden hier die Ausnahme. Tempowechsel und moderne Grooves in Verbindung mit seichten Old School Elementen beherrschen die meisten Songs. Das macht allen voran The Powers That Be, A Failure By Default und Dream For The Weak zu langlebigen Liedern, die man gerne immer wieder „neu endeckt“.
Schlußendlich ist WITH FULL FORCE also für Fans des modernen Death Metal absolut empfehlenswert und selbst ich als Old Schooler kann der Scheibe so einiges abgewinnen. Anchecken lohnt sich!

Trackliste:

01. 2016
02. Straight To Hell
03. No Compromise
04. Dream For The Weak
05. The Few And The Proud
06. Posers
07. The Powers That Be
08. A Failure By Default
09. With Full Force
10. The Great Northern Djentkill

Besetzung:

Iikka Jääskeläinen – Gesang
Niko Junnilainen – Gitarren
Anssi Saastamoinen – Bass
Joona Komulainen – Schlagzeug

Beating Dead Meat:

Facebook

Bandcamp

Share.

About Author

"Drifter walks alone Soul on fire - Heart of stone He travels on - A heart of stone"