Black Death – Black Death (Re-Release)

Written by Lex J.Oven. Posted in B, CD-Berichte

Tagged: , , , , , ,

Published on November 19, 2017 with No Comments

Black Death – Black Death (Re-Release)

Band: Black Death
Titel: Black Death (Re-Release)
Label: Hells Headbangers
VÖ: 17.11.2017
Genre: Proto/Heavy Metal
Bewertung: 3.5/5
Written by: Lex

black-death-black-death-re-release-album-artworkHier haben wir es mit einem Re-Release des einzigen offiziell veröffentlichten Albums der wohl ersten durchwegs aus schwarzen Mitgliedern bestehenden Heavy Metal Band zu tun. Der Original-Release von „Black Death“ erfolgte 1984.

Der Homepage der wieder aktiven Band zufolge soll dieser Re-Release von Hells Headbangers übrigens nicht autorisiert sein – „legal action will be taken“ wird darum angekündigt.

Musikalisch enthält das Album recht interessanten Proto-Heavy Metal, der Einflüsse von den 70ern bis hin zu Venom irgendwie unter einen Hut bekommt. Das Album zehrt stark vom Nostalgie-Faktor und dem wirklich ganz eigenen Stil der Band. Ein Album, das mir vom ersten bis zum letzten Ton sympathisch war.

Die Songs an und für sich sind jedoch nur gut gelungen, aber sicher kein Must-Have, so dass „Black Death“ eine Angelegenheit für Sammer und Nostalgiker bleibt.

Tracklist:

01. Night of the Living Death
02. The Hunger
03. When Tears Run Red (From Love Lost Yesterday)
04. Fear No Evil
05. The Scream of the Iron Messiah
06. Streetwalker
07. Black Death
08. Here Comes The Wrecking Crew
09. Retribution

Besetzung:

Sandy Kruger (Vocals)
Ken Phillips (Guitar)
Mark Shea (Guitar)
Greg Hicks (Bass)
Dennis Fuldauer (Drums)

Internet:

Black Death Website

About Lex J.Oven

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Browse Archived Articles by