Band: Bleeding Gods
Titel: Shepherd of Souls
Label: Punishment 18 Records
VÖ: 2015
Genre: Death Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Mayhemer

Die Niederlande. Ein Land, aus dem wir viele gute bis sehr gute Death/Trash Bands kennen. Z.B. Thanatos oder Sinister oder gar Bodyfarm und Gorefest. Tja und jetzt sollen wir da auch die aus Holland stammende Formation „Bleeding Gods“ dazuzählen? Ja, ich bin der Meinung das das Debut der Holländer „Shepherd of Souls“ durchaus das Zeug zum Einstieg in die Welt der ganz Großen hat. Mit Edwin van der Eeden (ex-Sinister) an den Drums haben die Jungs auch schon mal den Grundstein, zumindest personaltechnisch gelegt. Songwriterisch sind die Jungs auf einem sehr guten und hohen Niveau unterwegs, dass zeigt, dass die Band den Erfolg will und sich bereit fühlt in die Fußstapfen der Altvorderen zu treten und die Holländische Fahne hochzuhalten. Die Musikalische Ausrichtung der Band geht in die Old School-Death Metal Schiene der 1990iger Jahre, schön thrashig durchsetzt und qualitativ hochwertig produziert. Songs wie der Titeltrack „Shepherd of Souls“, der Opener „Abyss of the World“ und „Glorious relentless Destiny“ sind wahre Monster und knallen dir die Birne weg. Aber auch „Into the depth of Misery“ und „Human Weakness“ lassen die Nackenhaare nicht kalt und halten die Fahnen des Death Metal richtig schön hoch. „Bleeding Gods“ lebt aber das Prinzip des „Weniger ist Mehr“ Riffing, dass auf dem Debut richtig gut rüberkommt. Dort und da hört man zwar noch ein paar Songwritingschwächen heraus, aber was solls: Das ist ein Debut und nicht das Make it- or Break it Album! Die Jungs sind auf dem richtigen Weg und werden, wenn sich ihnen eine größere Plattenfirma annimmt, groß herauskommen und nicht wieder in der Versenkung verschwinden. Ich wünsche es der Band.  Fazit: Geil!

Tracklist:

01. Abyss of the World
02. Into the Depths of Misery
03. Shepherd of Souls
04. Rise From Ashes
05. Ixmucane (I)
06. The Lords of Xibalba (II)
07. Glorious Relentless Destiny
08. Empire of the Immortals
09. Human Weakness
10. Symbolic Sculptures

Besetzung:

Edwin van der Eeden Drums
Erwin Harreman – Guitars
Ramon Ploeg – Guitars
Gea Mulder – Bass
Mark Huisman – Vocals

Internet:

Bleeding Gods Website

Bleeding Gods @ Facebook

Bleeding Gods @ YouTube

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und Under The Bloodred Sun mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close