Band: Blood God
Titel: Blood Is My Trademark
Label: Massacre Records
VÖ: 2014
Genre: Heavy Metal/ Hard Rock
Bewertung: 3/5
Written by: Lex

BLOOD GOD schmeißen mit „Blood Is my Trademark“ ihr zweites Album auf die Ladentheke. Das erste hörte 2012 auf den Titel „No Brains But Balls“. Selbstverständlich steckt hinter BLOOD GOD Thomas von DEBAUCHERY, der hiermit weiterhin unermüdlich dem Gott des Blutes mit optisch durch Blood Babes unterstütztem Metal, saftigen Gore n´Roll Texten und dem gewissen Schuss Old-School-Heavy-Riffing huldigt.

Ich habe DEBAUCHERY damals bis zur „Torture Pit“ verfolgt und dann (mangels Abwechslung) etwas aus den Augen verloren. Trotzdem schön dass es sie noch gibt; speziell den Track „Blood For The Blood God“ hab ich damals rauf und runter gehört, mit seinem rockigen Groove-Riffing in Kombination mit growliger Monsterstimme.

BLOOD GOD machen wie versprochen genau dasselbe wie DEBAUCHERY, nur eben wie angekündigt mit mehr Gewicht auf Heavy Metal /Hard Rock und zumindest auf dem regulären Album mit normal-keifenden Heavy-Vocals statt den tiefen Growls. Allerdings gibt es auf dem limitierten Digipack alle Songs noch einmal extra mit der klassischen grunzenden Debauchery-Stimme.

Wer schon immer fleißig DEBAUCHERY mit Begeisterung rauf und runter gehört hat, dem wird auch dieses Album unter dem Banner BLOOD GOD zusagen. Ich für meinen Teil bleibe weiterhin glücklich damit, bei Laune die alten Alben der Anfangszeit aufzulegen. Die Songs sind mir ganz allgemein (schon seit Jahren) zu sehr nach dem Baukasten-Prinzip aufgebaut und besitzen einfach nicht das gewisse Flair von früher. Alles schon mal irgendwo anders gehört, auch von DEBAUCHERY. Begeisterung kommt da nicht auf. Die alternativen Versionen mit der Monsterstimme sehen da im Vergleich zur regulären Version schon etwas besser aus, kommen aber nie im Leben an „Rage Of The Bloodbeast“ heran.
For fans only, würde ich sagen. Oder als Hintergrundmusik laufen lassen, wenn man zur metallischen Junggesellenfeier mal eine Stripperin aus der Eingeweide-Torte hüpfen lassen will.

Tracklist:

01. Slaughterman
02. The Monstermaker
03. Defenders Of The Throne Of Fire
04. Warhordes From The Underworld
05. The Carnager
06. Sexy Music For Sexy People
07. Blood Is My Trademark
08. World Of Blood Gods
09. Mr. Kill
10. Dragonbeasts Are Rising

Besetzung:

Mr. Debauchery (Voices & Guitars)
Mr. Kill (Guitars)
Mr. Blood (Bass)
Mr. Death (Drums)

Internet:

Blood God @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close