Band: Bloodbound
Titel: One Night Of Blood
Label: AFM Records
VÖ: 12.02.16
Genre: Melodic/Power Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Totti

BLOODBOUND aus Schweden sind inzwischen in der Metalszene ein gefestigter Name und eine echte Bank, was zuverlässig guten melodischen Metal betrifft.

2004 gegründet, kann die Band auch auf einen ordentlichen Back-Katalog (bis dato 6 Studioalben) zurückblicken um nun endlich mit einem Live-Album anzutreten was ja auch Sinn macht denn die Bollnäser sind derzeit, bzw. waren mit Sabaton und Alestorm on the road.

Auf die Ohren (und theoretisch auch auf die Augen aber die DVD lag mir mal wieder NICHT vor, deshalb kann und werde ich dazu auch nichts sagen außer: es gibt noch Bonusmaterial!) gibt es den 2015er Gig während des tschechischen „Masters Of Rock Festival“.

Warum die Band in Osteuropa / Russland dermaßen abgefeiert wird und hier teilweise noch als Geheimtipp agieren muss, ist mir ein Rätsel.

Das Publikum geht gut mit der Band mit, die an diesem Abend einen Querschnitt durch knapp 12 Jahre Bandgeschichte präsentieren.

Aber: Warum verzichtete man komplett auf einen Beitrag des großartigen Album „Tabula Rasa“?
War es der Band an diesem Abend zu proggig?
Trägt Urban Breed (u.a. Tad Morose, Serious Black, Pyramaze,…) als Mitkomponist und Sänger zu der Zeit des Album eine Mitschuld weil niemand anders seine Songs singen darf?

Das wäre sehr schade wenn aus Ego-Gründen auf Perlen wie z.B. „Take One“ verzichtet wurde, die der derzeitige Mann am Mikro Patrik Johansson (seit 2010 im Dienste Bloodbounds) ebenso gut intoniert hätte können…

Das Publikum geht steil und der Funke springt auch auf die Band über die ohne große Fails ihr Ding durchzieht und zu recht die überschwenglichen Lorbeeren dafür einheimst.

Lightshow, Interaktionen mit dem Publikum funktionieren bestens und der Livesound klingt verdammt identisch, soll heißen: Freunde, wir haben da ein geiles Konzert verpasst…

Tracklist:

Disc 1 (DVD)
01. Bloodtale
02. Iron Throne
03. When Demons Collide
04. In the Name of Metal
05. When the Kingdom Will Fall
06. Moria
07. Nightmares from the Grave
08. Metalheads Unite
09. When All Lights Fail
10. Book of the Dead
11. Metal Monster
12. Stormborn
13. Nosferatu
14. Nosferatu Symphony
15. Stormborn (video clip)
16. In the Name of Metal (video clip)
17. In the Name of Metal (performance version)
18. Moria (Live at Masters of Rock 2012)
19. Stormborn (Live at Out & Loud Festival 2015)
20. In the Name of Metal (Live in Oberhausen 2015)
21. The Bloody Documentary

Disc 2 (CD)
01. Bloodtale
02. Iron Throne
03. When Demons Collide
04. In the Name of Metal
05. When the Kingdom Will Fall
06. Moria
07. Nightmares from the Grave
08. Metalheads Unite
09. When All Lights Fail
10. Book of the Dead
11. Metal Monster
12. Stormborn
13. Nosferatu
14. Nosferatu Symphony

Besetzung:

Patrik Johansson (vocals)
Tomas Olsson (guitars)
Henrik Olsson (guitars)
Anders Broman (bass)
Fredrik Bergh (keyboards)
Pelle Akerlind (drums)

Internet:

Bloodbound Website

Bloodbound @ Facebook

Bloodbound @ Twitter

Bloodbound @ MySpace

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close