Bolido – Heavy Bombers

Band: Bolido
Titel: Heavy Bombers
Label: Fighter Records
VÖ: 10.10.2017
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 4.5/5
Written by: Lex

Bolido-Heavy-Bombers-album-artworkDiese drei Jungs aus Chile erwiesen sich als kleine Überraschung in meiner Review-Box. Ich erwartete eigentlich eine weitere Auflage von nettem durchschnittlichem Heavy Metal ohne eigenes Profil oder interessante Ideen.

Aber die 2010 begründete Band meint es auf ihrem mittlerweile zweiten Album doch einen ganzen Zacken ernster: „Heavy Bombers“ bleibt als Album den in den 1980ern gesetzten Trademarks der alten Schule wohl zu jeder Sekunde treu und orientiert sich an den Pionieren des Genres, aber erschöpft sich keineswegs darin nur ein bisschen Vinyl-Nostalgie zu beschweren.
Statt ausgelutschte Standardzutaten stoisch wiederzukäuen, zeigen „BOLIDO“ auch völlig authentisch die Spielfreudigkeit und die Geisteshaltung, die damals schon die Spreu vom Weizen trennte.

Es gibt viele Alben, bei denen man sich nach ein oder zwei Songs im Prinzip schon alles angehört hat. „Heavy Bombers“ ist keines davon: Während das Album beispielsweise mit einem deftigen Heavy/Speed/US-Metal-Bastard beginnt, den man auch noch über acht Minuten spannend zu halten versteht, werden die Rock n´Roll Days mit feinstem erdigem Hard/Heavy Rock (inklusive ungezwungen eingängigem Ohrwurm-Refrain) beschworen. Selbst die sanfte Nummer des Albums („Real Nature“), welche sogar mit Blasinstrumenten überrascht, sorgt für gespitzte Ohren anstatt für ranzigen Käse.

Hier zeigt eine hungrige neue Band, dass guter Traditionsstahl immer noch richtig mitreißen und abwechslungsreich sein kann, ohne sich auch nur im Entferntesten an irgendwelche Trends anzubiedern oder sich von den Wurzeln zu entfernen. The Absolute Dominion…“,Rock n´Roll Days“, „Real Nature sowie den Abschluss Revenge sollte man sich dringend zu Gemüte führen, bevor man Geld für schlaffe Alben müder alte Recken auf Riesen-Labels ausgibt.

Tracklist:

01. The Absolute Dominion of the Skies
02. Never Ending Road
03. War Machine
04. Rock n‘ Roll Days
05. Heavy Bombers
06. The Heroes
07. Win Lose or Draw
08. Real Nature
09. Supersonic
10. Revenge
11. The Absolute Dominion of the Skies (Reprise)

Besetzung:

Vic Deimos
Max Taylor
Johnny Trivino

Internet:

Bolido Website

Bolido @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close