Band: Candlemass
Titel: Psalms For The Dead
Label: Napalm Records
VÖ: 2012
Genre: Epic Doom Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Thorsten Jünemann

Was soll das denn nun?
Schmeißen so ein endgeiles Album den gierigen Fans vor die Füße, mit den Worten, das war´s jetzt???

Haben die nicht auch ´ne soziale Verpflichtung ihrer Anhängerschaft gegenüber? Genretechnisch für mich auch ein Gewinner in diesem Monat, auch wenn es nicht wie von vielen erhofft, eine Back-To-The-Roots-Retro-Scheibe geworden ist, trotzdem eine angemessene Abschiedsscheibe im Stil von CANDLEMASS. Es wird eine gute Brücke zwischen CANDLEMASS und (Gewollt? Ungewollt?) KRUX gebaut, was aber wohl den aktuellen musikalischen Stand der bandinternen Evolution wiedergibt! Vergleiche mit Messiah Marcolin erspare ich mir an der Stelle, sind es doch sowieso zwei total verschiedene Charaktere, die der Musik ihren Stempel verpassten. Genau, verpassten! Sänger Robert Lowe ist nun auch nicht mehr dabei und für die Live-Front holte man Mats Leven ins Boot. Schade eigentlich, hätte gern das neue Material von R.Lowe intoniert gehört, denn die Brecher auf dem Album gehen verdammt gut und super produziert ins Ohr. „The Lights Of Thebe“ lässt meine Gehörgänge erbeben; eins der fettesten Riffs der letzten Jahre überfällt regelrecht meine Sinne und auch der Titeltrack macht eine verdammt gute doomige Figur. Zwischendurch bekomme ich auch sehr gute Riffs im schnelleren Bereich sauber vorgelegt, die dem Bandsound aber auch sehr gut zu Gesicht stehen.

Ich erwähnte anfangs, dass es keine Back-To-The Roots-Retro-Scheibe geworden ist, doch CANDLEMASS wären nicht CANDLEMASS, wenn sie uns nicht wenigstens einen 70er-Orgel-Sound-Revival-Song mit auf den Weg geben würden der da heißt: „Siren Song“! Da sollten auch die typischen „Früher waren CANDLEMASS besser-Puristen“ glücklich sein, so was nochmal mit auf den Weg zu bekommen.

Wieso, weshalb und warum CANDLEMASS nun der Meinung sind, sich auflösen zu müssen, wissen nur die Beteiligten selbst. „Psalms For The Dead“ ist aber ein würdiges Ende, welches zum jetzigen Zeitpunkt der Band nicht besser hätte ausfallen können.

Tracklist:

01. Prophet 6:05
02. The Sound Of Dying Demons 5:30
03. Dancing In The Temple (Of The Mad Queen Bee) 3:38
04. Waterwitch 7:03
05. The Lights Of Thebe 5:49
06. Psalms For The Dead 5:15
07. The Killing Of The Sun 4:09
08. Siren Song 5:57
09. Black As Time 6:47

Besetzung:

Robert Lowe (voc)
Lars Johansson (guit)
Mats Björkman (guit)
Leif Edling (bass)
Jan Lindh (drums)

Internet:

Candlemass Website

Candlemass @ Facebook

Candlemass @ MySpace

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close