Band: Cherries On A Blacklist
Titel: Glorious Days
Label: Bad Kingdom Records
VÖ: 29.07.16
Genre: Alternative Rock/Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Wer hat an der Uhr gedreht? Was wirklich vier Jahre sind verstrichen seit die Herrschaften von Cherries On A Blacklist ihr erstes Full Length Album auf den Markt gebracht haben? Die Formation beheimatet in Griechenland und Deutschland schlägt nun erneut zurück und wie. Der neueste Rundling der 2009 gegründeten Truppe ist wieder wunderbares, frisch-fröhliches Alternative Rock Kraftfutter par excellence. Man gibt sich auf „Glorious Days“ wieder sehr beschwingt und zaubert zusätzlich zu den Alternative Elementen auch kleinere, etwas massentauglichere Punk Elemente hinzu. Das Mischverhältnis geht gut ins Gehör und hat auch hier und da etwas von einer Partymucke.

Doch nicht nur und man zeigt sich gegenüber anderen, ähnlich agierenden Kapellen als sehr gereift. Massentauglicher allemal, aber eben nicht vor dem Ausverkauf stehend buhlen die Herrschaften um die Gunst der Stunde. Mit solchen mitreißenden Songs definitiv glückende Mission, soviel ist gewiss.

Weiters klingt das Material etwas durchdachter und man verwehrt sich vor einem zu soliden, einfachen Klang. Was aber auch nicht bedeutet dass man sich hier auf eine zu progressive Schiene verabschiedet hat. Nein ganz und gar nicht, es unterstreicht nur das, dass die Herrschaften ihr Material einfach gut und qualitativ hochwertiger ausgebaut haben.

Die Vermischung von Pop-Punk Elementen, mit mitreißenden Melodien so hinzubekommen ist toll und unterstreicht das Können der Truppe. Denn wo bei anderen Ausverkauf drauf steht, wurde dies von Cherries On A Blacklist so abgegrenzt, sodass man sicherlich eine breitere Masse begeistern kann, aber von zu Radiotauglicher Kost kann man zu keinem Zeitpunkt sprechen. Es kann mich täuschen, aber teilweise höre ich sogar beim neuen Material von Billy Talent raus. Mag nicht sonderlich originell klingen, aber wie wär es mal mit einer progressiveren Version? Dann sind Cherries On A Blacklist genau das Richtige für euch.

Fazit: Die lange Wartezeit hat sich definitiv gelohnt und Cherries On A Blacklist sind wieder auf dem Vormarsch.

Tracklist:

01. Barrel Of A Gun
02. Storm
03. Sweetness Of Youth
04. People
05. Chariot
06. Head In The Ground
07. The Fallout
08. Glorious Days
09. Beauty Is A Lie
10. Sex & Via
11. The Road

Besetzung:

Andreas (guit & voc)
Malapert (drums & voc)
Gonzo (bass)

Internet:

Cherries on a Blacklist Website

Cherries on a Blacklist @ Facebook

Cherries on a Blacklist @ MySpace

Cherries on a Blacklist @ Twitter

Cherries on a Blacklist @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close