Band: Crazy Lixx
Titel: Crazy Lixx
Label: Frontiers Records
VÖ:2014
Genre: Glam Rock
Bewertung:3/5
Written by: Daniel

Album Nummer vier der Schweden steht vor der Tür und kein Fan glamorösen Rocks dürfte entäuscht sein. Gewohnt bietet man mal knackige Sachen wie Hell Raising WomanSound Of The Loud Minority oder Wrecking Ball Crew und Käseweichspüler der Sorte Outlaw oder Heroes Are Forever. Das waren dann auch schon die Highlights auf Crazy Lixx, denn man ist von den Schweden mittlerweile auch gewohnt das die meisten Songs ihrer Alben kaum hängen bleiben. Zu zaghaft und gewöhnlich kommen beispielsweise Psycho City, Call To Action, I Missed The Mark und Girls Of The 80’s daher, um lange Bestand zu haben. All Looks, No Hooks offenbart da schon ein wenig Ironie, schade das Crazy Lixx auch diesmal wieder nicht ihr vorhandenes Potenzial über volle Albumdistanz ausschöpfen können, denn schlecht ist die Band nicht.  Alles easy, alles cheesy also, oder anders gesagt:
Fans der Band und Glamrocker werden sich freuen und dürfen ihre sauer verdiente Kohle investieren, Querbeethörer haben auf Dauer nicht mehr als eine nette Hintergrundbeschallung.
Crazy Lixx – Hell Raising Women (Official Music Video / New Studio Album / 2014)

Trackliste:

01. Hell Raising Woman
02. Sound of the Loud Minority
03. Outlaw
04. Girls of the 80’s
05. I Missed the Mark
06. All Looks, No Hooks
07. Ain’t No Rest in Rock ’n‘ Roll
08. Call to Action
09. Heroes Are Forever
10. Psycho City
11. Wrecking Ball Crew

Besetzung:

Danny Rexon (vocals)
Andy Dawson (guitar)
Edd Liam (guitar)
Jens Sjöholm (bass)
Joél Cirera (drums)

Crazy Lixx im Internet:

Hompage

Facebook

 

Share.

About Author

"Drifter walks alone Soul on fire - Heart of stone He travels on - A heart of stone"

Comments are closed.