Band: Criminal Element
Titel: Criminal Crime Time
Label: Metal Age Productions
VÖ: 2015
Genre: Death Metal/Grindcore
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Wie wäre es gewesen wenn eine Fusion aus Bolt Thrower und Suffocation stattgefunden hätte und man auch noch etwas Thrash mit ins Spiel gebracht hätte? Nun meine Antwort darauf ist, dann wäre wohl Criminal Element arbeitslos gewesen und es hätte sie nie gegeben. Leider ist zum Zeitpunkt des Erhalts des Albums „Criminal Crime Time“ auch schon wieder Schicht im Schacht. Na wie geht’s euch denn? Ein so tolles Album einzuholzen und dann schon wieder das Weite suchen? Dass geht echt nicht!

Fakt ist, die ehemaligen Suffocation Mitglieder haben hier einen tollen Rundling eingestanzt, welcher die oben genannte Fusion einfach nicht nur legitim macht, nein auch noch so pressgenau, animierend durch die Boxen dröhnt, sodass man kreischend vor Freude durch die Gegen hechtet. Gekonnt will ich mal sagen, hier so die Energien spielen zu lassen. Der leichte Old School Faktor, die geneigte Schöpfkelle Groove machen einfach Spaß und dazwischen kurze Thrash Riffbretter, wie auch kleinere Melodiebeigaben gehen einfach super ins Gehör und verleihen einem eine Gänsehaut. Da wäre definitiv noch nicht alles ausgelöffelt und man kann nur hoffen, dass die Burschen sich aufraffen und weiter machen. Mit solchen Granaten ist es nicht nur wünschenswert, nein es ist einfach der Dienst am Death Metal den man hier gelungen versieht und von vorne bis hinten den Fan bestes Kraftfutter bietet. Ob nun technische Gelage, oder einfach volle Kanne auf die Glocke getrümmert, was die Amis hier angepackt haben geht einfach so gekonnt in die Hörmuschel und harkt sich Dauerhaft fest.

Was bleibt? Nun man kann sich einfach kaum satt hören an dem feinen, energetisch mitreißenden Gelage, dass hier von den Amis eingestanzt wurde. Somit hoffe ich inständig dass man doch noch einmal eine Kehrtwendung macht, denn es gibt ohnehin hundertausend Reunions. Hier wäre sie sogar sinnvoll.

Fazit: Gekonntes Mixturgemisch aus Bold Thrower, Dying Fetus, Suffocation und anderen. Mit viel Innovation und einem guten Händchen für Eigenständigkeit wurde eine Langrille geschaffen, welche langanhaltend die Trommelfelle beübt.

Tracklist:

01. Gang Related 03:50
02. Criminal Crime Time 04:31
03. Dissociative 04:05
04. Rampage 03:43
05. Jails, Institutions & Death 04:51
06. Falling Down 04:50
07. Justice Denied 02:55
08. “The Bitch Set Me Up” 02:12

Besetzung:

Vince Matthews (voc)
Derek Boyer (bass)
Terrance hobbs (guit)
Maliq Emanuel (guit)
Chris Yuastella (voc)

Internet:

Criminal Element Website

Criminal Element @ Facebook

Criminal Element @ MySpace

Criminal Element @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close