Band: Demon Eye
Titel: Tempora Infernalia
Label: Soulseller Records
VÖ: 08.05.15
Genre: Heavy/Doom Metal/Hard Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten

DEMON EYE aus den USA liefern mit „Tempora Infernalia“ kein schlechtes Doom Album ab, mit dem sie im Fahrwasser der Altmeister Black Sabbath und Trouble fahren, aber auch aktuellen Helden wie The Sword & Kadaver das Leben um die Pole Position schwer machen.

Hier wird aber nicht kopierend geklotzt, hier werden selbständig (manchmal verrückt wirkende, aber doch passende) Soundnuancen gesetzt und diese Tatsache lässt das Album auch gern öfter mal wg. „Nicht-Langeweile“ bei mir rotieren.
Hier und da klingt es auch ein wenig wie Pentagram „on Speed“, doch sind das die Momente, die für dankbare und frische Abwechslung im tiefen, nicht wirklich schweren Doom und der großen Portion Verrücktheit sorgen.

Anstatt sich engstirnig auf doom-artige, schleppende Gitarrenläufe zu konzentrieren, schaffen es die Amerikaner in Ihrem Wahn auch metallisches Spiel einzupfriemeln, deren Roots eher in der NWOBHM zu finden sind, aber im Endergebnis auf dem aktuellen Tonträger wie aus einem Guss klingt und der Band attestiert, dass sie keine Black Sabbath-Tribut-Band sind, und dass u.U. noch mehr von den Amis zu hören sein wird…

Abschliessend sei noch erwähnt, dass das Album sehr „geerdet“, organisch klingt. Soll heissen, es wurde wohl viel Wert darauf gelegt, nicht hochmodern hochgezüchtet produziert zu klingen, sondern es doch eher 70er-mäßig klingen zu lassen.
Eine gute Entscheidung die mir auch 4 von 5 Punkte wert ist.

Noch einen Ticken mehr eigener Wahnsinn im Songwriting untergebracht und der 3. Wurf könnte ein Fünfer werden…!
Aber erstmal habe ich noch viel Spaß an Album Nummer 2: Tempora Infernalia…

Tracklist:

01. End of Days
02. Listen to the Darkness
03. I’ll Be Creeping
04. See the Signs
05. Poison Garden
06. In the World, Not of It
07. Black Winds
08. Give Up the Ghost
09. Please, Father
10. Sons of Man

Besetzung:

Bill Eagen (drums & voc)
Paul Walz (bass)
Larry Burlison (guit)
Erik Sugg (voc & guit)

Internet:

Demon Eye @ Facebook

Demon Eye @ YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close