EDENBRIDGE – Dynamind

edenbridge-Dynamind-album-cover

Band: EDENBRIDGE
Titel: Dynamind
Label: SPV/Steamhammer
VÖ: 25/10/19
Genre: Symphonic Power Metal
Bewertung: 5/5

Musik ist bekanntlich dann am besten, wenn sie ihre Hörer auf mehreren Ebenen anspricht. Bei EDENBRIDGE ist genau das der Fall! Seit ihrer Gründung 1998 gelten sie als die Speerspitzen in Sachen Symphonic Power Metal aus unserer Alpenrepublik. Darüber hinaus haben die Herrschaften hinter dem Erfolgsduo Arne Lanvall Stockhammer und Sabine Edelsbacher internationale Erfolge einheimsen können. Wer kann schon von sich behaupten über den Erdball erstreckt so beliebt zu sein. Wirklich nahezu wenige, vor allem der asiatische Raum ist nicht leicht, desgleichen feiern hier EDENBRIDGE bereits seit Jahren erfolge mit ihren Alben, wie Live Auftritten.

Hier bestellen!

Abermals haben wohl bei der Produktion geraucht, denn wer Lanvall kennt, weiß, nur was bis zum Exzess perfektioniert wurde, ist erst dann gut genug für EDENBRIDGE. Was bei vielen Szenekollegen zu vorhersehbar oder gar schlecht nachbearbeitet klingt, wird bei den Herrschaften dieser Band immer zum Anstoß genommen, um es besser zu machen. Kenne fürwahr keinen einzigen Durchhänger in der Karriere der Band. Da ist „Dynamind“ keine Ausnahme, eher im Gegenteil. Nach wie vor wird alles drauf und dran gesetzt, um ja etliche Nuancen besser die Ideen in klanglicher Form zu verwirklichen.

Ob gegenwärtig reinrassige, flotte Power Nummer oder episches Gelage die österreichische Symphonic Power Metal Truppe hat in jedem Bereich ein amtliches Wort mitzureden. Da stehen sie obendrein vielen internationalen Größen in nichts nach. Eher im Gegenteil die Verfolgungsjagd haben sie diesesmal für sich entschieden. Wer nun besser im Genrebereich ist, ist grundsätzlich egal, die Musik von der die Stilfreunde nähren ist die Hauptsache und diese dürften mit diesem Release in einen wahren Freudentaumel ausbrechen.

Etliche Stellen auf den Silberling wurden ausgiebig mit atmosphärischen Verstrebungen ausgebaut. Dies ist ein Markenzeichen der Band und lässt sie gerade deshalb einzigartig klingen. Wenn bei den meisten anderen des Genres oftmals Vergleiche auftauchen, haben EDENBRIDGE ihre völlig eigene Linie gefunden. Dies ist einem schwierigen Stilbereich, da viele hoffnungsvolle Projekte und Bands als Konkurrenten nicht schlafen.

Fazit: EDENBRIDGE haben mit „Dynamind“ fürwahr alle Erwartungen für die heiklen Symphonic Power Metal Liebhaber übertroffen!

Tracklist

01. The Memory Hunter
02. Live and Let Go
03. Where the Oceans Collide
04. The Other Side
05. All Our Yesterdays

06. The Edge of Your World
07. Tauerngold
08. What Dreams May Come
09. The Last of His Kind
10. Dynamind

Besetzung

Sabine Edelsbacher: Lead vocals
Lanvall: Lead- & rhythm guitars, bass, 6 & 12 string acoustic guitars, piano, keyboards, orchestration, Hammered Dulcimer, Kacapi, Bouzouki, Mandolin
Dominik Sebastian: Lead- & Rhythm guitars
Johannes Jungreithmeier: drums
Stefan Gimpl: bass

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close