ELECTRIC ACID – Trouperspheare

ELECTRIC-ACID-Trouperspheare-album-cover

Band: ELECTRIC ACID
Titel: Trouperspheare
Label: Calygram Records
VÖ.: 04/01/19
Genre: Classic Rock/Hardrock
Bewertung: 3/5

Die Leipziger Formation ELECTRIC ACD haben wohl in Kindertagen als Betthupferl DEEP PURPLE bekommen. Anders kann ich mir deren Einstellung zum klassischen Rock/Metal nicht erklären. Hört sich der geneigte klassische Freund in das Machwerk „Trouperspheare“ so wird er nicht anderer Meinung sein. Außer eventuell das noch Nuancen aus dem URIAH HEEP Eck hinzugekommen sind.

Musikalisch, wie desgleichen vom Zusammenspiel her eine göttliche Angelegenheit, denn die Truppe versteht fürwahr wie sie den klassischen Rock an den Mann/Frau bringen. Gut abgestimmt und mit einem goldenen Händchen fürs Songwriting wäre dies eine eingemachte Sache. Desgleichen sei an dieser Stelle der Keyboardeinsatz erwähnt. Der erinnert mit viel Charme an dementsprechend manche Glanztat von John Lord und passt sich der Rhythmik bestens an.

Hier und da zeigt die Mannschaft einen Spielrausch, welcher gut anzuhören ist. Dem die Krone aufsetzten die verbissenen Ausbrecher, bevor sich der Bandtrupp merklich gemäßigter mit schweren, stampfenden Kraftakten präsentiert.

Das wäre fürwahr eine Megatruppe, nur gibt es ein großes Manko! Die Sängerin, definitiv nicht schlecht, passt dennoch zu keinem Zeitpunkt richtig zu den erstklassig vorgetragenen Stücken. Es erscheint dem Hörer immer mehr ein Trugbild, als würden hier zwei unterschiedliche Bands spielen. Ohne der Sängerin auf den Schlips treten zu wollen. Sie hat ein gutes Organ, passt unveränderlich nicht zum klassischen Rocksektor.

Fazit: Ein gut geglücktes Album, ewig schade, dass hier die Sängerin nicht dazu passt!

Tracklist

01. Hemingway ́s Wild War Zone
02. That ́s gettin ́ me down
03. Behind the Scenes
04. Memphis

05. Unison
06. The Stray
07. One Pill
08. Locked Inside

Besetzung

Richard – Guitar
Marek – Organ
Kolki – Bass
Steffen – Drums
Annett – Vocals

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close