Band: Fatal Error
Titel: If Anybody Falls…
Label: Selfreleased
VÖ: 2016
Genre: Metalcore/Hardcore
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

Fatal Error nennt sich eine 2013 und aus dem Landkreis Rosenheim stammende Metalcore/Hardcore stammende Truppe. Mit ihrem Album „If Anybody Falls..“ wurde nun das Debütwerk veröffentlicht. In dies gilt es sich heut reinzuhören. Der Anfang bzw. das sogenannte Intro klingt wie ein altes Computerspiel eines Amiga 500. Eher schlicht und somit noch nicht der zu erahnende Wind der ab dem ersten regulären Song durch die Boxen gejagt wird.

Die Jungs haben sich mit ihrem Werk wahrlich ein gutes Zeichen gesetzt. Einerseits die Produktion sehr sauber und mit viel schmuckem Groove, als auch Druck im Rücken. Andererseits sind auch die Songs nicht sinnlos dahin geschrubbert, wie von einer Schülerband. Eher im Gegenteil, man versteht es wie gediegener, teilweise sogar facettenreicher Core klingen muss. Die Grundbausteine an sich sind ja so nichts Neues, wenn man das Ganze nicht so gut mit leichten Death/Thrash Elementen verschönert hätte. Dies mündet auch in vielen Melodiebeigaben. Die steten Wechsel machen die Songs deutlich progressiver. Man ist aber nicht wie man es vielleicht denken könnte ein Post agierender Act. Einfach leichtere Beigaben und gute, stimmige Breaks machen das Konzept einfach ausgefeilter.

Während viele andere eben auf den schlichten Hau-drauf Sound bauen, wurde dies zwar von den Jungs aufgenommen, aber einfach mit vielen Beigaben besser und bunter abgeschmeckt. Eben genau diese Vermischung macht den Sound der Formation so geschmackvoll, denn hier wird einfach eine breite Platte ausgepackt und diese stopft man uns unvermindert in den Gehörgang. Mit solch einem Debüt hat man wirklich eine gute Karte in der Hinterhand und man darf gespannt sein, was hier noch von den Jungs in naher Zukunft zu hören bzw. zu lesen ist.

Fazit: Sehr tolle Mischung im Bereich des Metalcore/Hardcore. Sicherlich noch genügend Luft nach oben hin offen, aber mit der vorliegenden Debütscheibe hat man schon einmal eine sehr gute Vorstellung parat. Farbenbunt und facettenreich nimmt man dadurch eine sehr gute, erste Hürde.

Tracklist:

01. Intro 01:44
02. Your Way 03:02
03. End Of All Time 03:23
04. Enemy 03:25
05. Judgement Day 04:04
06. Alive 03:29
07. Staying Together 04:33
08. The Sense 07:38
09. Home Is In My Heart 03:54
10. …Pick Em Up 02:27

Besetzung:

Lukai (guit)
Till (guit)
Korbi (bass)
Pichler (drums)
Peachy (voc)

Internet:

Fatal Error @ Facebook

Fatal Error @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.