Band: Forgery
Titel: With These Fists
Label: Battlegod Productions
VÖ: 2014
Genre: Groove/Thrash Metal
Bewertung: 3,5/5
Written By: Robert

Forgery sind eine Groove/Thrash Metal Band, welche bereits in den Neunzigern umgewütet hatten. Nach einer längeren Pause hat man 2002 wieder beschlossen sich der ad acta gelegten Thematik anzunehmen. Bis zum Wiedereinstieg hat es aber ein weiteres mal einige Jahre gebraucht bis 2009 „Harbouring Hate“ unter das Volk gebracht wurde. An diesen neuerlichen Start knüpfen die Norweger mit dem neuesten Output „With These Fists“ an. Wie schon beim Vorgänger bauen die Skandinavier auf ein breites Gemischt aus den genannten Genrelementen. Gut kombiniert schallt der Rundling recht erbaulich aus den Boxen. Was besonders und sofort sehr gut ins Gehör sticht, sind die nicht zu polierten Einspielungen der Tracks. Nicht unausgegoren, aber auch nicht überproduziert, so versprühen genau die Tracks aus dem Stylegemisch am meisten Charme. Die Rhythmik ist nicht die modernste und erinnert an gewisse Einflüsse aus dem Bereich von Soulfly, wie auch Ektomorf. Ja man kann mich für solch eine Aussage hasse, doch diese sind sehr wohl dominant rauszuhören. Persönlich auch für mich nicht wirklich wichtig, denn es kommt immer auf die eigene Umsetzung darauf an und diese geht durch und durch sehr gut ins Gehör. Wenngleich man sich mehrheitlich der schlagenden und soliden Rhythmik widmet darf man das Material als nicht zu simpel einstufen. Freilich sind die Songs etwas einfacher gestrickt, dennoch legt man hier und da einen etwas längeren, durchdachten Stopp ein, bevor die Truppe wieder merklich einfacher das Pedal, dafür aber umso mehr mit Schwung. Viel Überraschung darf man nicht erwarten, aber gut zu unterhalten weiß man und das ist auch sehr wichtig. Dieses Konzept haben die Jungs gut drauf. Zum derzeitigen Zeitpunkt scheitert man noch etwas an der Orginialität der Stücke, dies aber etwas ausgemerzt, wird man alsbald noch weitaus mehr von den Jungs über die Grenzen hinaus hören und für Aufsehen sorgen.

Fazit: Gut gemischte Runde im Bereich des Groove/Thrash Metal. Etwas mehr aus der Eingängigkeit ausgebrochen wird das durchaus ein neuer Brenner in diesem Milieu werden.

Tracklist:

01. Effigy 04:20
02. Final Genocide 05:40
03. Mirror Man 04:17
04. Mind of Rage 05:01
05. Shadows of Fear 03:18
06. Cross to Bear 04:28
07. Black Mourning 05:26
08. Fading Thoughts 04:36
09. Anatomy of Pain 05:18

Besetzung:

Anders Moen (guit & voc)
Jan Roger Halvorsen (drums)
Morten Steen (bass)
Ronny Hansen (guit)

Internet:

Forgery Website

Forgery @ Facebook

Forgery @ MySpace

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close