Band: HHANOI
Titel: The Unspoilt Bitterness of Youth Is Slowly Fading Away
Label: Seriously Records
VÖ: 20.01.17
Genre: Post/Grunge Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

HHANOI - The Unspoilt Bitterness of Youth Is Slowly Fading Away album artworkDie Tiroler Rockduos scheinen auf dem Vormarsch zu sein. Nach dem sehr starken Vorantreiben von Duo Rockklängen durch White Miles, rückt nun die nächste Formation nach. HHANOI aus Innsruck legen uns mit “The Unspoilt Bitterness of Youth Is Slowly Fading Away” ihr erstes Stell dich ein seitens unserer Redaktion vor. Zwischen aggressiven Grunge Rock Elementen, als daneben Handübergreifenden Stoner Einflüssen wird eine breite Palette ausgepackt. Musikalische Grenzen zu sprengen war möglicherweise das Konzept dieser Combo. Schafft man auch, denn der stilübergreifende Sound dieser Tiroler hat es wahrlich in sich.

Mag irgendwie aufgesetzt klingen, man muss trotzdem dem Duo zugestehen, mit ihrer Art der Mixtur haben sie eine eigene Nische im Rock Bereich bezogen. Generationen verbindend wird die Bude gerockt. So kommen 70er Einflüsse ebenfalls zur Geltung, wie die typischen Grunge Rock Fragmente.

Charakteristische Gesänge zwischen fröhlich und anklagend, sowie einem tollen Wechselkonzept unterstreichen. Aus unserer Alpenrepublik kommt weitaus mehr, als diese zickste Prolo-Bier-Band. Party schön und gut, wenn aber Vorzeigemusik dann solche die HHANOI zelebrieren. Sie stehen ihren Vorreitern von Midriff bzw. White Miles in nichts nach. Ähnlichkeiten sind sicherlich keine vorhanden, wohl mit Verstand, wie eine frische Melange aus Rock und Grunge klingen muss. Dabei schnellen die Pegel der Eigenständigkeit und Innovation steil nach oben.

Klingt in vielen Belangen ausnehmend Post-Rock artig angehaucht und man versieht eine breite Soundpallette. Das ein Duo solch ein Staub aufwirbeln schafft ist grandios. Von Retrosoundarrangements bis hinüber in den modernen Soundbereich wird mit einer Vielzahl von Elementen jongliert. Funk Gitarren-Licks bis hin zu markigen Zerr-Gitarren kommt etliches um Einsatz und unterstreicht das facettenreiche Können. Die Soundgefühle reichen von melancholisch, düster bis hinüber in leicht Party lastige Funk Allüren. Somit daneben hier eine breite Palette die gut zum Einsatz gebracht wird.

Fazit: Das perfekte Zusammenspiel verschiedenster Elemente des Rock und Grunge Bereichs machen das Klangerlebnis mit diesen Tirolern zu einem ausgezeichnet einzigartigen Klangerlebnis.

Tracklist:

01. don’t expect them to
02. maybe tomorrow
03. I am fine
04. to all you lovers
05. we won’t take it anymore
06. we are alone
07. echoes fade and memories die
08. smile
09. rainy day
10. plans fall apart
11. afraid

Besetzung:

Hans Hauser (voc & guit)
lucas geiler (drums & voc)

Internet:

HHANOI Website

HHANOI @ Facebook

HHANOI @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close