Band: Holy Grove
Titel: Holy Grove
Label: Heavy Psych Sounds/Cargo Records
VÖ: 18.03.16
Genre: Heavy/Doom Rock
Bewertung: 3,5/5
Written by: Totti

Die nächste Kapelle mit sogenannter Retro-Schlagseite ist Holy Grove aus den USA.
Orientiert an die Musik der Größen wie Led Zep, Hawkwind, Pentagram, Black Sabbath, Uriah Heep, Deep Purple & Co., wird hier mit weiblicher Stimme den selben gehuldigt.

Aus meiner Hörweise ist es lediglich die Stimme von Andrea Vidal, die dem ganzen eine besondere Note verleiht, wobei die Songs schon das ein und andere Mal sagen: Mich hast du irgendwie schon mal gehört!

Wirkliche Verbesserungen (im Vergleich zu den Originalen) oder feine Ausarbeitungen der Songs vermisse ich hier ein wenig, es klingt alles zu vorhersehbar, auch wenn der Sound erwähnenswert sehr gut ausfällt.
Es ist keine Kopie oder nachgespielt wird hier auch nix…

Aber hört selbst, letztendlich ist die (gute, aber auch manchmal zu leise) Stimme genau der Punkt, der mich nicht sagen lässt: wie langweilig!

Wenn das nächste Album etwas ausgegorener und vor allem: selbständiger klingt, bin ich bereit, mehr Punkte zu vergeben. Auch Live würde ich euch gern mal erleben, aber im Studio solltet ihr definitiv noch einen Ticken mehr auf´s songwriterische Handwerk legen und die Songs mehr der Dame und ihrer Stimme zuschneiden. Musikalisch besteht Können, keine Frage, Potenzial ist da.

Hoffe sehr, dass das auch spätestens auf dem nächsten Album abgerufen wird, denn Musik dieses Genre mit einer Frauenstimme kann sehr sehr gut funktionieren, ohne als „female fronted coverband“ abzugleiten…Schlecht ist hier nichts, aber auch nicht überragend zu nennen, im Meer der Veröffentlichung wäre es bei mir untergegangen, wenn nicht die sympathische Stimme nochmal einiges rausgeholt hätte…

Trotzdem gehen beim besten Willen nicht mehr (auch nach langem Hadern und wiederholter Beschallung) Punkte als 3,5 von 5!!!
Einflüsse durchklingen lassen ist total ok! Doch sollte man dem auch seine eigene Note verpassen und nicht nur weiblich intonieren lassen.

Da könnte echt noch was kommen…könnte….!

Tracklist:

01. Death of Magic 04:23
02. Nix 07:10
03. Holy Grove 06:20
04. Huntress 04:51
05. Caravan 04:38
06. Hanged Man 08:49
07. Safe Return 07:28

Besetzung:

Andrea Vidal (voc)
Trent Jacobs (guit)
Gregg Emley (bass)
Adam Jelsing (drums)

Internet:

Holy Grove @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close